Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 2: Geschichte der antiken Texte: Autoren- und Werklexikon

Palladius [1], Rutilius Taurus Aemilianus

(528 words)

Author(s): Landfester, Manfred
um 400 n.Chr.; röm. Agrarschriftsteller. Werke Aufgrund thematischer und formaler Unterschiede wurde der Text der 15 B. nicht selten in drei selbständige Werke aufgelöst: Opus agriculturae (zur Landwirtschaft, B. 1–13); De veterinaria medicina (zur Tiermedizin, B. 14); Carmen de insitione (zum Pfropfen, B. 15). Handschriften Über 100 Handschriften aus dem 9. bis 16. Jh. belegen die Verbreitung des Werks. Die drei thematisch und formal unterschiedenen Teile hatten teilweise unterschiedliche Überlieferungswege, was den Verdacht unterstützte,…

Panegyrici Latini

(896 words)

Author(s): Pausch, Dennis
Elf zwischen 289 und 389 n.Chr. in Gallien gehaltene lat. Reden auf röm. Kaiser. Einige der Redner sind namentlich bekannt (z.B. Latinius Pacatus Drepanius, Claudius Mamertinus, Nazarius, Eumenius); als Muster wurde der Sammlung die von → Plinius [2] d.J. im Jahr 100 n.Chr. vor Trajan gehaltene und kurz danach von ihm selbst publizierte Dankesrede vorangestellt. Werke Von verschiedenen Personen zu unterschiedlichen Anlässen vor dem jeweiligen Kaiser gehaltene panegyrische Reden; nur Teile des als Muster vorangestellten Panegyricus

Paradoxographoi (Paradoxographen)

(1,607 words)

Author(s): Bollansée, Jan
Diese moderne Kollektivbezeichnung umfasst eine Gruppe antiker Autoren und Schriften über außergewöhnliche bzw. wunderbare Erscheinungen (griech. parádoxa oder thaumásia, lat. mirabilia) in der Natur und menschlichen Welt, manchmal mit mythologischen Anklängen: Sammlungen seltener oder wundersamer Dinge, Lebewesen, Ereignisse, Bräuche (thematisch oder geographisch geordnet) aus historischen, ethnographischen, geographischen, botanischen und zoologischen Werken, deren Autoren meist explizit genannt sind./sl p〉 Als B…

Paulos [5] von Aigina

(157 words)

Author(s): Landfester, Manfred
6. Jh. n.Chr.; griech. Mediziner. Werke Letzte ant. medizinische Enzyklopädie; in der Renaissance in lat. Übersetzungen, v.a. Teilübersetzungen, sehr verbreitet. Werke …

Pausanias [8], der Perieget

(467 words)

Author(s): Frateantonio, Christa
um 130 n.Chr. – um 180 n.Chr.; sog. griech. Reiseschriftsteller. Werke Unter dem Namen des Pausanias ist nur ein Werk, die Beschreibung Griechenlands, erhalten. Handschriften Das Werk ist in 24 Handschriften überliefert, die nicht älter als das 15. Jh. sind und sich in drei Klassen einteilen lassen. Übersetzungen Vor der griech. Ausgabe erschien eine lat. Übersetzung. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Περιήγησις τῆς Ἑλλάδος/Periḗgēsis tē…

Pedanios Dioskurides

(298 words)

Author(s): Landfester, Manfred
1. Jh. n.Chr.; geb. in Kilikien; griech. Pharmakologe. Werke Seine Heilmittellehre war das antike pharmakologische Standardwerk; sie wurde bereits in der Antike und im MA übersetzt. Die Übersetzung ins Vulgärlat. (5. Jh.) diente in ihrer revidierten Form aus dem 11. Jh. als Grundlage für den Unterricht in Arzneimittellehre auf ma. Universitäten; seit dem 9. Jh. entstanden mehrfach Übersetzungen aus dem Griech. ins Arab. Handschriften Der Text ist in mehreren Rezensionen (mit Illustrationen) überliefert. Neben der originalen systematischen Ausgabe gibt es alp…

Pelagonius Saloninus

(274 words)

Author(s): Fischer, Klaus-Dietrich
um die Mitte des 4. Jhs. n.Chr.; nach dem Beinamen zu schließen aus Salonae in Dalmatien; wahrscheinlich röm. Pferdearzt. Werke Erstes erhaltenes, auf Lat. verfasstes Werk zur Pferdeheilkunde. Die Briefform und zum Teil der Inhalt sind von dem griech. Pferdearzt Apsyrtos [2] (2./3. Jh.?) übernommen. → Vegetius verwertete in seinen Digesta artis mulomedicinalis als zweitwichtigste Quelle nach der → Mulomedicina Chironis die Schrift des Pelagonius, die in der Spätantike auch ins Griech. übersetzt und in die Sammlung der →

Persius [2] (Aulus Persius Flaccus)

(985 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. am 4.12.34 n.Chr. in Volaterrae (Etrurien); gest. am 24.11.62 n.Chr. in Rom; bedeutender röm. Satirendichter neben → Lucilius [I 6], Horaz (→ Horatius [7]) und → Iuvenalis. Werke Erhalten sind sechs Satiren aus dem Geiste der stoischen Philosophie (mit insgesamt 650 Versen; die 6. Satire ist fragm…

Petronius [5] Niger (Arbiter), Publius

(933 words)

Author(s): Landfester, Manfred
gest. 66 n.Chr. durch Freitod; röm. Romanautor. Werke Dem von → Tacitus [1] ( Annales 16,18–19) porträtierten Petronius werden heute im Allgemeinen die Exzerpte eines lat. Romans zugewiesen, der unter dem Titel Satyricon (Σατυρικῶν/ Satyricṓn libri = Satyrica) überliefert ist. Das ursprüngliche Werk muss den vielfachen Umfang der überlieferten Bruchstücke gehabt haben. Der literarischen Form nach ist es eine Mischung aus Prosa- und …