Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 8 : Historische Gestalten

Purchase Access
Subject: Classical Studies

Große Namen, die faszinieren. Alexander der Große, Caesar, Cicero, Diogenes, Nero, Pythagoras, Sappho, Sokrates, Theoderich, Xanthippe – berühmte Frauen und Männer der Antike, die uns immer wieder begegnen, sei es in Literatur, Kunst, Musik oder auch in Filmen. 96 Beiträge befassen sich mit den historischen Persönlichkeiten, darunter auch einige nicht-europäische Gestalten wie Hannibal und Kleopatra. Von der Antike bis heute: Im Spiegel der Epochen und Kulturen lässt sich klar erkennen, wie unterschiedlich ihr Leben und Tun wahrgenommen und neu gedeutet werden.

Subscriptions: See Brill.com

Caesar

(7,526 words)

Author(s): Wolfgang Kofler
(Gaius Iulius Caesar; griech. Καῖσαρ/Kaísar) A. Historische Dimension C. (100–44 v. Chr.) war ein röm. Politiker und Feldherr, der maßgeblich zum Ende der röm. Republik beitrug. In eine Patrizierfamilie geboren, war er über seine Mutter mit dem Popularen-Führer Marius verwandt; dies führte zu Konflikten mit Sulla und den Optimaten und hatte zur Folge, dass er seine ersten Karriereschritte außerhalb Italiens tat. So diente C. im Stab des Statthalters der Provinz Asia und wurde dort u. a. mit der Aufgabe …
Date: 2017-04-01

Caligula

(3,942 words)

Author(s): Katharina Weil
(Gaius Iulius Caesar Augustus Germanicus; griech. Γάιος/Gáïos, Καλιγόλας/Kaligólas) A. Historische Dimension Gaius Iulius Caesar, 12 n. Chr. in Anzio als Sohn von Agrippina und Germanicus sowie als Enkel des Augustus geboren, war von 37 bis 41 röm. Kaiser und Nachfolger des Tiberius, der ihn von 31 bis zu seinem Tod auf Capri unter seine Obhut genommen hatte. Den Namen »C.«, das Diminutiv von caliga (Militärstiefel), hatte er als Kind im Feldlager des Vaters erhalten (Suet.Cal. 9). Nach mehreren fehlgeschlagenen Verschwörungen fiel C. im Jahr 41 einem Mord…
Date: 2017-04-01

Camillus

(1,634 words)

Author(s): Ulrich Eigler
(Marcus Furius Camillus; griech. Kάμιλλος/Kámillos) A. Historische Dimension Der Feldherr und Politiker C. gehört zu den bedeutendsten Gestalten der röm. Geschichte des 4. Jh.s v. Chr., auch wenn weite Teile der Überlieferung seines Lebens legendarischen Charakters sind. Die Diskussion um den histor. Kern der legendenhaften Gestalt [4]; [13]; [14 382–407] ist auf fünf Hauptquellen angewiesen: Polybios (2,18: Rückzug der Gallier), Diodor (14,93; 14,117 zu C.' Diktaturen), Dionysios von Halikarnass (Dion.Hal.ant. 12,13–14,9), Livius (Bücher 5–…
Date: 2017-04-01

Cassius

(11 words)

s. Brutus (Marcus)
Date: 2017-04-01

Catilina

(4,272 words)

Author(s): Yanick Maes
(Lucius Sergius Catilina; griech. Κατιλίνας/Katilínas) A. Historische Dimension C. (108–62 v. Chr.) war ein aus patrizischer Familie stammender Römer der späten Republik, der nach dem Scheitern seiner polit. Karriere einen gewaltsamen polit. Umsturz anstrebte. Die wichtigsten ant. Quellen zu seiner Gestalt und seinem Leben sind Sallusts Monographie Bellum Catilinarium ( Bellum Catilinae = B.C.), vier Reden Ciceros vor dem röm. Senat bzw. Volk gegen C. sowie Plutarchs Biographien von C.s Zeitgenossen Caesar und Cicero. In den späten 80er Jahren verfestigte C. seine po…
Date: 2017-04-01

Cato

(2,902 words)

Author(s): Ulrich Schmitzer
(Marcus Porcius Cato d. J., auch Cato Uticensis; griech. Κάτων/Kátōn) A. Historische Dimension In dem röm. Politiker C., genannt d. J. bzw. Uticensis (95–46 v. Chr.) sind in nuce der Untergang und die retrospektive Größe der röm. Republik konzentriert. Der Urenkel des homo novus Cato Censorius zeigte sich als unerbittlicher Verteidiger der Interessen der röm. Nobilität und wurde damit zum erbitterten Feind Caesars (der wiederum dessen Sittenstrenge bei Gelegenheit der Lächerlichkeit preisgab: Plut.Cat.min. 24), seitdem er als de…
Date: 2017-04-01

Catull

(3,541 words)

Author(s): Helmut Krasser
(Gaius Valerius Catullus) A. Historische Dimension C. (ca. 85–5 v. Chr.), der aus Verona stammte, war der bedeutendste röm. Dichter der späten Republik. Sein ca. 2 300 Verse umfassendes Werk wird dreigeteilt: in die sog. Polymetra (kleinere Gedichte in unterschiedlichen Versmaßen), die sog. carmina maiora (»größere Gedichte«, die gleichermaßen okkasionelle wie mythol. Sujets in höchst komplexer Form und in ebenfalls unterschiedlichen Metren behandeln) sowie die Epigramme in elegischen Distichen (die in knapper Form eher reflexiven Charakter tragen). C. gehörte als poeta d…
Date: 2017-04-01