Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III

Purchase Access
Subject: Classical Studies

Edited by: Felix Jacoby

The monumental series Die Fragmente der Griechischen Historiker contains the critical edition of 856 Greek historians whose work is preserved incompletely, i.e. in fragments. Felix Jacoby collected these fragments and edited them, adding biographical testimonies and extensive commentaries on many of them.

Subscriptions:
see brill.com

Kadmos (der Juengere) von Milet (335)

(769 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Von den ᾿Αττικά und ᾿Αττικαὶ; ἱστορίαι ist so wenig erhalten, dass selbst über ihren inhalt und literarischen charakter nicht völlig ins klare zu kommen ist. Der titel ᾿Αττικά, den die bücher des Palaiphatos und Mar- syas 1) getragen haben sollen, könnte direkt von Istros 2) oder gar von Androtion 3) übernommen sein. Aber es ist auch die gewöhnliche titelform für bücher über städte und länder, griechische wie barbarische, die — wie man besonders gut an Μιλησιακά und Λιβυκά sieht — zwei verschie- dene inhalte deckt: die vollständige geschichte eines volkes…

Kadmos von Milet (489)

(1,112 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die behauptung van Wilamowitz 1), dass ‘die milesische chronik den namen des Kadmos trägt’, erledigt sich durch den buchtitel in der vita T 1b, nach dem K. nicht die chronik einer einzelnen stadt, sondern die gründungsgeschichte von ganz Ionien geschrieben haben soll. Dazu stimmt dass er sohn Pandions heisst, was zugleich zeigt (1) dass der bio- graph den ‘ältesten prosaiker’ von dem sohne Agenors, dem phoeniki- schen ‘erfinder der buchstaben’ unterschieden hat 2); (2) dass mit der Κτίσις Μιλήτου καὶ τῆς ὅλης ᾿Ιωνίας die Ionische Wanderung gemeint ist 3), obwohl sich da…

Kaimaron (720)

(125 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 720 F 1BNJ[Plutarch.] Defluv. 4, 3: παράκειται δὲ αὐτῶι ( scil.τῶι Γάγγηι) ὄρος ᾽Ανατολὴ καλούμενον δι᾽ αἰτίαν τοιαύτην. ᾽Αναξιβίαν νύμφην ῎Ηλιος θεασάμενος χορείαις προσευκαιροῦσαν εἰς ἐπιθυμίαν αὐτῆς ἐνέπεσεν, καὶ μὴ στέγων τῶν1ἐρώτων <τὴν ἐπίτασιν (?)> ἐπεδίωξε τὴν προειρημένην βιάσασθαι βουλόμενος. ἡ δὲ2περικατάληπτος γενομένη κατέφυγεν ἐπὶ τὸ τῆς ᾽Ορθίας ᾽Αρτέμιδος τέμενος, ὅπερ ἦν ἐν ὄρει Κορύφη καλουμένωι, καὶ ἀφανὴς ἐγένετο. κατόπιν δ᾽ ἀκολουθήσας ὁ θεὸς καὶ3μηδαμοῦ τὴν ἀγαπωμένην εὑρὼν διὰ λύπης ὑπερβολὴν ἐκεῖθεν ἀνέτειλεν. οἱ δ᾽ ἐγχώριοι τὴν ἀκρώρειαν ᾽Α…

Kaiser Claudius (276)

(2,209 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Dass die Graecae historiae in der zeit des prinzipats (T 2 p. 155, 29/30) geschrieben sind, beweist T 2 p. 156, 5/9 (s. d.) nicht. die neueren urteile über C als kaiser (‘an astonishing amount of knowledge’ im brief an die Alexandriner Rostowtzef Soc. a. Ec. Hist. of the Roman Empire 1926, 78; 508; über den rechtsreformer Stroux Sb München 1929, 8, 83 f.; Momigliano L' opera del imperatore Claudio 1932) machen wahrschein- lich, dass wir mit diesen büchern mindestens an material sehr viel verloren haben. s. Tac. A 11, 14 (zu T 2); auch in der rede über das ius honorum der Gallier war…

Kaiser Julianos (238)

(484 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction An der existenz eines büchleins über die Alemannenschlacht, das auch Eunapios kennt, ist kein zweifel möglich. es wird nach T 3 in den winterquartieren a. 357/8 geschrieben sein (v. Borries Herm. XXVII 1892, 206f.; ob Ammian. XVII 11, 1 — s. auch XVI 12, 67 — darauf zu beziehen ist, erscheint doch zweifelhaft). es ist von Ammian XVI und von Libanios (or. XII. XIII) benutzt; vgl. v. Borries a. o. 170ff.; Geffcken Kaiser Julianus 1914, 134. weitergehende commentarii (W Koch Jahrb. CXLII 1893, 362 u. ö.) lehnen Mendelssohn Zosimi Hist. p. XLV 1 u…

Kallias von Syrakus (564)

(3,125 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Von diesen beiden historikern des Agathokles ist A. nur aus den zeug- nissen über seine tätigkeit in dienst seines älteren bruders bekannt 1); das buch, das er vielleicht erst nach dem tode des dynasten 2) über ihn geschrieben hat, wird nur in einem sammelzitat des Diodorischen chrono- graphen ohne nähere angaben über umfang u.s.f. erwähnt. Möglich dass es nicht mehr war als ein nachruf, der das andenken des bruders vor der griechischen öffentlichkeit verteidigen sollte gegen die schar…

Kallikrates-Menekles (370)

(1,382 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die nicht zahlreichen, aber ausgiebigen fragmente weisen das buch in die reihe, an deren spitze für uns jetzt die periegese von Hawara und der sog. Herakleides, und an deren ende Pausanias steht 1). Der unterschied gegen die beiden älteren periegeten besteht darin dass dieser autor, wie der titel Περὶ ᾿Αθηνῶν1a) zeigt, seine periegese auf Athen beschränkte: er schrieb einen führer der stadt, der gewiss schon zum praktischen gebrauch der bildungsreisenden Römer bestimmt war 2). Charakteristisch für ihn ist ferner der schlichte stil und die knappheit, d…

Kallikrates von Tyros (213)

(346 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 213 F 1BNJ Script. Hist. Aug. XXVI 4, 2: matrem quidem eius (sc. Aureliani) Callicrates Tyrius, Graecorum longe doctissimus scriptor, sacerdotem templi Solisqui in vico eo in quo habitabant parentes fuisse dicit. (3) habuisse quin etiam1 nonnihilum divinationis, adeo ut aliquando marito suo iurgans ingesserit, cum eius et stultitiam increparet et vilitatem: ‘en imperatoris patrem.’ ex quo constat illam mulierem scisse fatalia.2 (4) idem dicit auspicia imperii Aureliano haec fuisse: primum pueri eius pelvem serpentem plerumque cinxisse neque unquam occidi potuis…

Kallimorphos (210)

(223 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 210 F 1BNJ Lukian. Quom. hist. consc. 16: ἄλλος δέ τις αὐτῶν ὑπό-1μνημα τῶν γεγονότων γυμνὸν συναγαγὼν ἐν γραφῆι κομιδῆ πεζὸν καὶ χαμαιπετές, οἷον καὶ στρατιώτης ἄν τις τὰ καθ᾽ ἡμέραν ἀπογραφόμενος2συνέθηκεν ἢ τέκτων ἢ κάπηλός τις συμπερινοστῶν τῆι στρατιᾶι. πλὴν ἀλλὰ μετριώτερός γε ὁ ἰδιώτης οὗτος ἦν, αὐτὸς μὲν αὐτίκα δῆλος ὢν οἷος ἦν, ἄλλωι δέ τινι χαρίεντι καὶ δυνησομένωι ἱστορίαν μεταχειρίσασθαι προπε-3πονηκώς. τοῦτο μόνον ἠιτιασάμην αὐτοῦ, ὅτι οὔτως ἐπέγραψε τὰ βιβλία τραγικώτερον ἢ κατὰ τὴν τῶν συγγραμμάτων τύχην·«Καλλιμόρφου4ἰατροῦ τῆς τῶν κοντοφόρων ἕκτης ῾Ιστ…

Kallinikos von Petra (281)

(1,613 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Jacoby RE X 1919, 1649 nr. 1; AStein Herm. 58, 1923, 448ff. (= Stein1); Pros.I.R.2 II 1936, 45 nr. 229 (= Stein2). in seiner zeit bedeutender mann ( διάσημος ) T 1b, nach dem die quelle der Suda andere zeitlich bestimmt. schon deshalb ist kein zweifel, dass die zeugnisse alle auf den gleichen gehen, nicht auf drei verschiedene (Gerth RE X 1650 nr. 2—4, ohne an den Petrenser auch nur zu denken; s. zu T 1 c). nach dem Προσφωνητικὸς Γαλιήνωι war er schon 260/8 angesehen; und weiter unter Aurelian 270/5 (zu F 1); 334/8 ist er einer der grossen aus der vergangenen generation (T 2). während Z…

Kallippos von Korinth (385)

(666 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die identifizierung mit dem stoiker K. von Korinth, einem schüler von Zenon von Kition aus der ersten hälfte des 3. jhdts v. Chr. 1), hat nichts für sich, auch wenn schwindelzitate schon in frühhellenistischer zeit möglich sind 2). Die von Pausanias gelegentlich in dieser weise mit namen zitierten schriftsteller scheinen alle jung und repraesentieren die neuesten bücher über die betreffende stadt 3): sie sind periegetischen charakters mit stark mythographischem gehalt, der selten viel vertrauen verdient, obwohl er keineswegs immer ganz jung zu sein braucht 4). Ü…

Kallisthenes von Olynth (124)

(21,667 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction RE X 1674ff. lebte ca. 370—327. wahrscheinlich groß- neffe des Aristoteles (T 1; 2), bei dem er aufwächst und den er nach Assos (zu F 2—3) und an den makedonischen hof begleitet. das bestimmt seine historische schriftstellerei, die von vornherein in dem kreise der promakedonischen publicistik steht. sie begann nicht lange nach der zeit, als auch Isokrates seine blicke auf Philipp als den retter der ver- fahrenen hellenischen zustände richtete und Theopompos die Hellenika zugunsten des großen werkes…

Kallisthenes von Sybaris (291)

(509 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Wie die titel Θραικικά und Μακεδονικά (über Γαλατικά s. zu F 5) und wohl auch der inhalt der zitate aus Κυνηγετικά und Μεταμορφώσεις beweisen, nach dem Alexanderhistoriker erfunden. das wird auch für Aristobulos (III C u. Italien) gelten, dem *Plu ebenfalls ein werk über den Westen zuschreibt; aber nicht für Dorotheos (zu nr. 289). Sybarit wird er, weil der wunderfisch des Arar (F 5) nach einer anderen nur von Lydus bewahrten version auch im sybaritischen Aisaros vorkommt; man ist im zweifel, ob man sie nicht doch als *Plu in den text nehmen sollte.   FGrH 291 F 1-4BNJs. 124 F 5…

Kallistion (223)

(313 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die identifikation von Kallistos und Kallistion vollzog Valesius. K gehörte zu dem offizierkorps der domestici, denen der schutz der kaiser- lichen person anvertraut war (Mommsen Eph. epigr. V 139). Libanius a. o. betont seine verbindung mit dem praef. pr. Sallustius. gedichte über Julians πράξεις kennt auch Zosim. III 2, 4 τὰ μὲν οὖν ἄχρι παντὸς (τέλους ? Mendelssohn) τοῦ βίου ᾿Ιουλιανῶι πραχθέντα συγγραφεῦσι καὶ ποιηταῖς ἐν πολυστίχοις γέγραπται βίβλοις, εἰ καὶ μηδεὶς τῶν συγγεγρα- φότων τῆς ἀξίας τῶν ἔργων ἐφίκετο . Seeck (Die Briefe des Libanius 1906…

Kallistratos <der Aristophaneer> (348)

(384 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 348 F 1BNJAthen. 13, 60 p. 591 D: ἐπλούτει δὲ σφόδρα ἡ Φρύνη καὶ1ὑπισχνεῖτο τειχιεῖν τὰς Θήβας, ἐὰν ἐπιγράψωσιν Θηβαῖοι ὅτι «᾽Αλέξανδρος μὲν2κατέσκαψεν, ἀνέστησεν δὲ Φρύνη ἡ ἑταίρα», ὡς ἱστορεῖ Καλλίστρατος ἐν τῶι περὶ ἑταιρῶν.   FGrH 348 F 2BNJErotian. Voc. Hipp. s. v. Χῖαι· (Π. ἀρθρ. ἐμβ. 62 p. 828 C)34᾽Επικλῆς φησὶ †ψυχαί, οὐκ ὀρθῶς. χεῖαι γάρ εἰσιν ὑποδήματος γυναικείου εἶδος, καθά φησιν5᾽Ερατοσθένης καὶ Καλλίστρατος ἐν ς ̅ Συμμίκτων.   FGrH 348 F 3BNJAthen. 3, 19 p. 125 CD: Καλλίστρατος ἐν ζ ̅ Συμμίκτων φησὶν ὡς ἑστιώμενος παρά τισι Σιμωνίδης ὁ ποιητὴς ῾κραταιοῦ …

Kallixeinos von Rhodos (627)

(5,573 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 627 T 1BNJ Phot. Bibl. 161 p. 104 b 38: ὁ δὲ δωδέκατος αὐτῶι ( scil.Σωπάτρωισοφιστῆι) λόγος συνήθροισται ἐξ ἄλλων τι διαφόρων καὶ ἐκ τῆς Καλλιξένου ζωγράφων τε καὶ ἀνδριαντοποιῶν ἀναγραφῆς ….   FGrH 627 T 2BNJ Plin. N.H. 34, 52: cessavit deinde ars (scil. statuaria) ac rursus olympiade CLVI (156/5) revixit, cum fuere longe quidem infra praedictos, probati tamen, Antaeus,1 Callistratus, Polycles Athenaeus, Callixenus, Pythocles, Pythias, Timocles.2   FGrH 627 F 1BNJ Athen. 5, 37-39 p. 203 E-206 C: (F 2) ἐπεὶ δὲ περὶ νεῶν κατασκευ- ῆς εἰρήκαμεν (F 2 c. 36), φέρ᾽ εἴπωμεν (ἀκοῆς γάρ ἐσ…

Kandidos der Isaurer (748)

(95 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 748 T 1BNJ Phot. Bibl. 79 p. 55 a 3 Bkr: ἀνεγνώσθησαν Κανδίδου ἱστορίας λόγοι τρεῖς. ἄρχεται μὲν τῆς ἱστορίας ἀπὸ τῆς· Λέοντος ἀναρρήσεως (457p) … τελευτᾶι δ᾽ εἰς τὴν ἀναγόρευσιν ᾽Αναστασίου (491p). ἔστι δὲ πατρίδος μὲν ᾽Ισαυρίας, ὡς αὐτός φησι, τῆς Τραχείας, ἐπιτήδευμα δ᾽ ἔσχεν ὑπογραφεὺς τῶν ἐν ᾽Ισαύροις πλεῖστον ἰσχυσάντων. τὴν δὲ θρησκείαν Χριστιανὸς ἦν καὶ ὀρθόδοξος ..... οὗτος ἰσχυρίζεται τὴν ᾽Ισαυρίαν ἀπὸτοῦ ῾Ησαῦ λαβεῖν τὴν ἐπωνυμίαν. διέρχεται δὲ ἐν μὲν τῶι πρώτωι λόγωι κτλ. Jacoby, Felix (Berlin)

Kapiton der Lykier (750)

(548 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 750 T 1BNJ Suda s.v. Καπίτων Λύκιος · ἱστορικός. οὗτος ἔγραψεν ᾽Ισαυρικά,1βιβλία ὀκτώ. Μετάφρασιν τῆς ἐπιτομῆς Εὐτροπίου, ῾Ρωμαιστὶ ἐπιτεμόντος Λίβιον τὸν2῾Ρωμαῖον· καὶ περὶ Λυκίας καὶ Παμφυλίας.   FGrH 750 F 1BNJ Steph. Byz. s.v. ᾽Εδεβησσός · πόλις Λυκίας, ὡς Καπίτων ἐν ᾽Ισαυρικῶν α ̅.   FGrH 750 F 2BNJ Steph. Byz. s.v. Κοτράδης · πόλις ᾽Ισαυρίας. Καπίτων ᾽Ισαυρικῶν α ̅. τὸ 3 ἐθνικὸν Κοτραδεώτης ἀπὸ τῆς γενικῆς τῆς Κοτράδεως 4   FGrH 750 F 3BNJ Steph. Byz. s.v. Λαλίσανδα · πόλις ᾽Ισαυρική, ὡς Καπίτων ᾽Ισαυρικῶν α ̅. τὸ56ἐθνικὸν Λαλισανδεύς· οἱ νῦν δὲ Δαλίσανδα ταύτην φασὶ κα…

Kastor von Rhodos (250)

(11,013 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Über die person K.s s. zu T 1. von den werken ist kenntlich nur die Chronik (T 2), zitiert — neben dem allgemeinen ῾Ιστορίαι der späteren (F 6; vgl. Geschichtsabriß F 4 p. 1139, 29) — als Χρονικά ( ZeitenbücherF 2 p. 1134, 37; F 8) oder Χρονικῶν ᾿Επιτομή (F 1 p. 1131, 29), was das richtige sein wird (Ph. U. XVI 20, 21). aus F 2 p. 1134, 37/9 ist natürlich kein gegensatz beider titel heraus- zulesen; auch der Kurze Abriß ist von dem Κανών (F 1 p. 1132. 21/5) nicht verschieden. die form der synchronistischen tabelle, die Euse- bius bietet und die man gewöhnl…

Kaukalos von Chios (38)

(194 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Name zweifelhaft. ein Καυκασίων Καλλιστράτου in Chios SGDJ 5657, 9, vgl. Bechtel Hist. Personennamen 535. der vater des historikers heißt Δαμασίστρατος   FGrH 38 F 1BNJ Athen. X 412 B: τὰ αὐτὰ (über Herakles und Lepreus wie Zenodotos 19 F 1 und Matris 39 F 1) ἱστορεῖ καὶ ὁ Χῖος ῥήτωρ Καύκαλος, ὁ Θεοπόμπου τοῦ ἱστοριογράφου ἀδελφός, ἐν τῶι τοῦ ῾Ηρακλέους ἐγκωμίωι.   FGrH 38 F 2BNJ Phot. Suid. s. Λήμνιον κακόν · ...... ἐπὶ δὲ Θόαντος αἱ γυναῖκες τοὺς1ἄνδρας, ὅτι αὐταῖς οὐ προσεῖχον, ἀνεῖλον ἅμα ταῖς τῶν Θραικῶν γυναιξὶν ἐπὶ τῆι23δυσωδίαι, ἣν Μυρσίλος (III) μὲν διὰ τὸν Μηδείας ἐπ…
▲   Back to top   ▲