Religion in Geschichte und Gegenwart

Purchase Access
Subject: Religious Studies

Edited by: Hans Dieter Betz e.a.

Religion in Geschichte und Gegenwart 4 Online is the online version of the 4th edition of the definitive encyclopedia of religion worldwide: the peerless Religion in Geschichte und Gegenwart 4 (RGG4) (Mohr Siebeck, 1998-2007). This great resource continues the tradition of deep knowledge and authority relied upon by generations of scholars in religious, theological, and biblical studies. Religion in Geschichte und Gegenwart 4. indisputably belongs to the small class of essential reference works.

For more information: Brill.com

Yaḥyā ibn ʿAdī

(167 words)

Author(s): Endreß, Gerhard
[English Version] Yaḥyā ibn ʿAdī, Abū Zakarīyāʾ (893 Takrit – 974 Bagdad), christl.-arab. Philosoph und Theologe, Übersetzer und Kommentator des Aristoteles, Apologet des christl. Glaubens gegenüber dem Islam und Verfechter der monophysitischen Christologie gegenüber dem Nestorianismus. Als Vermittler der aristotelischen Quellen, v.a. der Logik, Ontologie und Physik, als Lehrmeister der Logik – hier als Schüler des Nestorianers Abū Bišr Mattā ibn Yūnus – und als Autor einer rationalistischen Ethik wu…

Yak-jong

(172 words)

Author(s): Koschorke, Klaus
[English Version] Yak-jong, Augustin Chóng (1760 Korea – 1801 ebd.), koreanischer Theologe und Märtyrer. Y. gehörte zu jener Pioniergeneration konfuzianischer Gelehrter um P.S. H. I, die von sich aus – lange bevor der erste eur. Missionar 1836 das Land betrat – um 1784 den Schritt zum Christentum taten und im hermetisch abgeschlossenen Korea eine dauerhafte christl. Präsenz begründeten. Kenntnis der »westlichen Lehre« hatten sie durch jesuitische Traktate in chinesischer Sprache, die auf M. Ricci un…

Yale, Universität

(303 words)

Author(s): Noll, Mark A.
[English Version] Yale, Universität, 1701 als »Collegiate School of CT« gegr. 1717 wurde sie dauerhaft nach New Haven verlegt, 1718 erhielt sie ihren Namen von Elihu Yale, einem brit. Philanthropen. Einer der ersten Absolventen (1720) und späterer Tutor war J. Edwards. Unter dem gemäßigten E. Stiles (Präsident von 1778–1795) und dem energischen T. Dwight (1795–1817) wurde Y. ein führendes Zentrum für weite Kreise der ev. Christenheit in den USA. 1822 wurde unter N.W. Taylor ein theol. Seminar (Y. …

Yaziden

(524 words)

Author(s): Kreyenbroek, Philip G.
[English Version] Yaziden, rel. Minderheitengruppe, die in den kurdischsprachigen Regionen des modernen Irak, der Türkei und Syriens sowie in Armenien und Georgien lebt. In ihren Heimatländern Druck ausgesetzt, wanderten im späten 20.Jh. viele Y. nach Europa, v.a. nach Deutschland, ab. Das Zentrum ihres rel. Lebens ist das Tal von Lāliš im Nordirak, wo sich ihr Gründer, Scheich ‘Adī ibn Musāfir (gest. ca.1160 n.Chr.), im frühen 12.Jh. niedergelassen hatte und sein Grabmal bis heute verehrt wird. O…

Yeats

(178 words)

Author(s): Meller, Horst
[English Version] Yeats, William Butler (13.6.1865 Sandymount – 28.1.1939 Roquebrune). Der irische Lyriker, Dramatiker und Mystiker war Sohn eines prot. Anwalts in Sligo. Nach dem Besuch der Kunstakademie kam er 1887 in London zum Kreis der »Dekadenten« und des »Yellow Book« und initiierte den »Rhymers' Club«. Polit. setzte er sich für das »Celtic Revival« ein, rel. stand er der Theosophie und dem Rosenkreuzertum (Rosenkreuzer) nahe. 1917 heiratete er ein spiritistisches Medium. Nach Gründung des Fr…

Yggdrasill

(10 words)

[English Version] Weltenbaum: I. Religionsgeschichtlich