11 Kapitel. Der Sūdān
(669 words)

Obwohl der Islām im westl. Sūdān schon sehr früh (angeblich schon im 5. Jhrh.) festen Fuss gefasst hatte und namentlich seit der Gründung von Timbuktu zu Anfang des 6. Jhrhs in hoher Blüte stand, scheinen sich die Bewohner des Landes doch Jahrhunderte hindurch an der arabischen Literatur, der sie ihre geistige Bildung verdankten, nicht produktiv beteiligt zu haben. Erst seit dem 11. Jhrh. treten in Timbuktu literarische Leistungen ans Licht 1.

1  Abu ʾl-ʿAbbās A. b. A. b. A. b .ʿO. b. M. b. ʿAq. A. Bābā at-Takrūrī aṣ-Ṣanhāǧī as-Sūdānī starb 1036/1627, s. Suppl.

Muḥ. I, 170 Ṣaf. 52/5, Wüst.…

Cite this page
Brockelmann, Carl, “11 Kapitel. Der Sūdān”, in: Brockelmann Online, by Carl Brockelmann. Consulted online on 29 May 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/1877-0037_brock_d1e119671>



▲   Back to top   ▲