4 Kapitel. Ḥassān b. Ṯābit
(252 words)

war in Yaṯrib, dem späteren Medīna, geboren und gehörte zum Stamme Ḫazraǧ. In seiner Jugend hatte er als wandernder Dichter in al-Ḥīra wie in Damaskus sein Glück zu machen versucht. Als der Gesandte ¤ Gottes sich als Fürst in seiner Vaterstadt festsetzte, machte er sich ihm bald als Hofdichter unentbehrlich. Muḥammed war zwar den Dichtern und ihrer Kunst im Grunde sehr abgeneigt; da aber mit den Deputationen, durch welche die einzelnen Stämme ihre Bekehrung und Unterwerfung anzeigten, sehr häufig auch Dichter nach Medīna kamen, so brauchte er jemand, …

Cite this page
Brockelmann, Carl, “4 Kapitel. Ḥassān b. Ṯābit”, in: Brockelmann Online, by Carl Brockelmann. Consulted online on 27 May 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/1877-0037_brock_d1e1360>



▲   Back to top   ▲