Die Aufgabe der Literaturgeschichte
(466 words)

[English version]

Literatur im weitesten Sinne mag man alles nennen, ¤ was der Mensch in sprachliche Form geprägt hat, um es dem Gedächtnis zu überliefern; so wollte A. Boeckh auch die Inschriften eines Volkes seiner Literatur zurechnen. Baut sich die Geschichte einer toten Sprache auf eine beschränkte Anzahl von Denkmälern auf, so wird man als solche auch Urkunden, Briefe udgl. schätzen. Ertönt aber eine Sprache uns in so reicher Fülle wie die arabische, so wird man von ihren Erzeugnissen nur solche als…

Cite this page
Brockelmann, Carl, “Die Aufgabe der Literaturgeschichte”, in: Brockelmann Online, by Carl Brockelmann. Consulted online on 24 November 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/1877-0037_brock_d1e22>



▲   Back to top   ▲