Ufens
(85 words)

[English version]

Fluß in Latium (Latini), nach dem 318 v. Chr. die tribus Oufentina benannt wurde (Liv. 9,20,6; Fest. 212,7 ff. L.: Ofens); h. Uffente. Der U. entspringt im mons Lepinus (h. Monti Lepini) nördl. von Setia und ergoß sich in die Pomptinae paludes ( ager Pomptinus ), wo er sich aufstaute (Verg. Aen. 7,801; Strab. 5,3,6; Sil. 8,382). Dort überquerte ihn die via Appia auf einer zweibogigen Brücke. Östl. von Cerceii mündete er ins Meer.

Bibliography

M. Cancellieri, s. v. Ufente, EV 5, 354.

Cite this page
Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA., “Ufens”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 August 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1224040>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲