Aristeides (495)
(371 words)

Introduction

Wie andere novellensammlungen nur wegen des buchtitels aufgenom- men, aus dem wir schliessen dass die geschichte(n) in Milet spielte(n) 1), und weil das werk möglicherweise historisch und topographisch doch etwas für die stadt ausgeben könnte, wenn wir mehr hätten als die paar lexikalischen fetzen aus original und übersetzung 2). Diese Milesiaka waren kein historisches werk, auch nicht im antiken sinne 3), s…

Cite this page
Jacoby, Felix, “Aristeides (495)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 22 July 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a495>



▲   Back to top   ▲