Autesion (298)
(326 words)

Introduction

Die aufnahme hier (statt in bd. VI) bedeutet eine durchbrechung des prinzips, die sich aber rechtfertigen lässt, weil die behauptung Pelops sei Achaeer aus Olenos gewesen wirklich nur in ᾿Αχαικά gestanden haben kann 1). Leider geben Σχολ nur die nackte tatsache, und wieder lässt uns Pausanias im stich, der überhaupt von Olenos wenig zu sagen weiss 2). Aber man kann von ihr kaum trennen die überlieferung, die Strabo 8, 5, 5 (vermutlich nach Ephoros 3)) gibt und die Pelops zum phthiot…

Cite this page
Jacoby, Felix, “Autesion (298)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 15 July 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a298>



▲   Back to top   ▲