Praxion <von Megara> (484)
(163 words)

Introduction

Dass P. nur einmal zitiert wird 1) ist kein grund seine existenz zu be- streiten 2). Wenn wir in ihm Dieuchidas' vater sehen dürfen, ist seine zeit ungefähr bestimmt; und ob das einzige fragment von der Athena Skiras im Phaleron redet 3) oder nicht (bei der knappheit des auszuges lässt sich das nicht bestimmt behaupten), die tendenz ist die gleiche wie bei Dieuchidas 485 F 2 und dem autor des Aristoteles 487 F 2: bedeutende athenische kulte sollen als megarisch oder wenigstens dorisch erwiesen werden.

 

FGrH 484 F 1

BNJ
Ha…
Cite this page
Jacoby, Felix, “Praxion <von Megara> (484)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 21 July 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a484>



▲   Back to top   ▲