Timagoras (381)
(695 words)

Introduction

Für die zeit T.s gilt das zu Lykos gesagte 1). Die drei fragmente beziehen sich auf die Spartoi, und die darstellung scheint rein rationalistisch gewesen zu sein. Die herstellung des namens auch in Schol. Phoen. 7 für den überlieferten Demagoras ist sehr zweifelhaft. Der gefälschte T. Περὶ ποταμῶν2) wird für den mysischen Kaikos zitiert.

 

FGrH 381 F 1

BNJ
Schol. Eurip. Phoen. 159

: Τιμαγόρας δὲ ἐν τοῖς Θη- βαικοῖς φησιν ὡς κακῶς πάσχοντες ὑπὸ τῶν περὶ …

Cite this page
Jacoby, Felix, “Timagoras (381)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 21 July 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a381>



▲   Back to top   ▲