Eilwagen
(783 words)

Im Deutschland des frühen 19. Jh.s bezeichnete der Begriff E. eine besondere Organisationsform im fahrplanmäßigen postalischen Personenverkehr. Ihr lag das Prinzip einer optimierten Beförderungsleistung bei größtmöglicher Geschwindigkeit zugrunde. Dieser ausschließlich durch organisatorische Maßnahmen erzielten Verkehrsbeschleunigung hat die an den Errungenschaften der eisenbahntechnischen Industrialisierung orientierte Literatur lange keine Beachtung geschenkt. Die Tatsache, dass Pferde-Kraft nur bedingt steigerungsfähig ist, täuscht aber über …

Cite this page
Beyrer, Klaus, “Eilwagen”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 14 August 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_a0859000>
First published online: 2014



▲   Back to top   ▲