Tikkun olam
(2,416 words)

Der auf die Frühzeit des rabbinischen Judentums zurückgehende Ausdruck tikkun olam bezeichnet die Wiederherstellung der (beschädigten) Welt. Insbesondere nach der Ausarbeitung in der lurianischen Kabbala (Mystik; Safed) fand diese Vorstellung weite Verbreitung. Der Rabbiner und Philosoph Emil Fackenheim (1916–2003; Philosophie) erörterte das Konzept an zentraler Stelle in seinem Hauptwerk To Mend the World. Foundations of Future Jewish Thought (1…

Cite this page
Morgan, Michael L., “Tikkun olam”, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, Im Auftrag der Säschsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig herausgegeben von Dan Diner. © J.B. Metzler, Stuttgart/Springer-Verlag GmbH Deutschland 2011–2017. Consulted online on 25 November 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-2845_ejgk_COM_0926>
First published online: 2016



▲   Back to top   ▲