Tohuwabohu
(2,492 words)

Mit tohu wa-vohu (wüst und wirr; Gen 1,2; Jer 4,23) wird in der hebräischen Bibel ( Tanach) ein mythischer, unfertiger Urzustand der Erde zu Beginn der Schöpfungsgeschichte bezeichnet. Der deutsch-jüdische Jurist und Schriftsteller Sammy Gronemann (1875–1952) griff dieses Wort im Titel seines 1920 in Berlin erschienenen satirischen Zeitromans Tohuwabohu auf, in dem er sich kritisch mit dem Verhältnis von deutschen Juden zu Juden…

Cite this page
Kühne, Jan, “Tohuwabohu”, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, herausgegeben von: Dan Diner, . 7 Bände. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzler’sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2011–2015). Consulted online on 29 April 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-2845_ejgk_COM_0934>
First published online: 2016



▲   Back to top   ▲