Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 9 : Renaissance-Humanismus

Get access Subject: Classical Studies

The period of the Renaissance (late 14th to early 17th centuries) saw the most intensive reception of Antiquity in European history. The rediscovery, appropriation and further development of the accomplishments of the ancients had a crucial influence in all spheres of early modern culture. This lexicon of Renaissance Humanism traces these processes from the career of Petrarch to the period of the Reformation and confessionalization, in 130 comprehensive articles covering topics, personalities and places of importance in the history of the Humanist movement.

Information: Brill.com

Gattung

(8 words)

Literatursystem | Literaturtheorie
Date: 2017-04-01

Gelegenheitsdichtung

(2,215 words)

Author(s): Thorsten Fuchs
A. Definition und antikes Vorbild G. (auch als Kasual- oder okkasionelle Dichtung bezeichnet) stellt einen wichtigen, wenn nicht den größten Teil der neulat.-hum. Poesie dar [15 54]. Der folgende Beitrag konzentriert sich auf die neulat. Dichtung; auf volkssprachliche G. im 16. und 17. Jh. wird im Ausblick hingewiesen. Die konstitutiven Merkmale der G. sind nach der gängigen lit.wiss. Definition (1) ein bestimmter Anlass und (2) ein Adressat: Ein öffentliches oder privates Ereignis ist die Gelegenheit für den Dichter, sich mit einem Gedicht …
Date: 2017-04-01

Gesellschaft

(3,118 words)

Author(s): Marian Füssel
A. Begriff und Strukturprinzipien Die ma. und frühnzl. ständische (= ständ.) G. basierte auf dem Prinzip vertikaler Schichtung entlang von rechtlicher Stellung, spezifischer Erwerbsform und der Fähigkeit zur Herrschaftsausübung [14]; [26]. Eine einheitliche Theorie- oder Modellbildung der Stände-G. existiert bislang nicht; wichtige Ansätze zur Erklärung ihrer Funktionsweise sind von soziologischen Klassikern wie Max Weber, Pierre Bourdieu oder Niklas Luhmann ausgegangen [9]. Von einer »Klassenlage« unterscheidet sich die »ständ. Lage« nach Max Weber v. a…
Date: 2017-04-01