Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 9 : Renaissance-Humanismus

Get access Subject: Classical Studies

The period of the Renaissance (late 14th to early 17th centuries) saw the most intensive reception of Antiquity in European history. The rediscovery, appropriation and further development of the accomplishments of the ancients had a crucial influence in all spheres of early modern culture. This lexicon of Renaissance Humanism traces these processes from the career of Petrarch to the period of the Reformation and confessionalization, in 130 comprehensive articles covering topics, personalities and places of importance in the history of the Humanist movement.

Information: Brill.com

Valla, Lorenzo

(1,560 words)

Author(s): Frank Bezner
A. Leben und Werk Laurentius V. (oder della Valle; Vallensis), ital. Humanist und Philologe. Geb. vermutlich 1406 in Rom als Sohn eines höheren Beamten der päpstlichen Kurie, gest. am 1. 8. 1457 ebenda. Wegen der damaligen Schließung der röm. Univ. erwarb er überwiegend autodidaktisch seine Bildung und Kenntnis der ant. Sprachen, für die er bewundert wurde. Bereits in jungen Jahren agierte er äußerst polemisch, was seinen Versuch scheitern ließ, um 1430 in die Kurie einzutreten. Die folgende Periode…
Date: 2017-04-01

Venedig

(3,402 words)

Author(s): Andrea Gáldy | Craig Kallendorf
A. Geschichte Gegründet um 600, entwickelte sich V. im HochMA zur bedeutendsten Handelsmetropole und zur polit. Vormacht im östlichen Mittelmeer, nachdem Genua als Konkurrentin im Chioggia-Krieg (1380) ausgeschaltet worden war. Die engen Beziehungen zum Byz. Reich lösten sich, als dessen Hauptstadt Konstantinopel auf Veranlassung des Dogen Enrico Dandolo im Vierten Kreuzzug 1204 geplündert wurde. Nach der letzten Phase seiner Expansion bis 1453 (osman. Eroberung Konstantinopels) verlor V. zwar sei…
Date: 2017-04-01

Vesalius, Andreas

(1,822 words)

Author(s): Maike Rotzoll
A. Leben Fläm. Mediziner deutscher Herkunft; bekanntester Anatom der Frühen Nz. Geb. in Brüssel, wahrscheinlich am 31. 12. 1514 [17 28]; [19]; [21 105]; [15] (alternativ: »1514 oder 1515« [18 639]); gest. 1564 auf der griech. Insel Zakynthos (Zante). V.' väterliche Familie mit dem Namen Witing stammte aus Wesel. Die Herkunftsbezeichnung »de Wesalia« ersetzte bei dem fläm. Zweig den Nachnamen [17 21 f.]. V.' Urgroßvater Johannes legte als Medizinprofessor in Löwen und Stadtarzt in Brüssel die Grundlage für das finanzielle Wohlergehen späterer Generatione…
Date: 2017-04-01