Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Felix Jacoby

The monumental series Die Fragmente der Griechischen Historiker contains the critical edition of 856 Greek historians whose work is preserved incompletely, i.e. in fragments. Felix Jacoby collected these fragments and edited them, adding biographical testimonies and extensive commentaries on many of them.

Subscriptions:
see brill.com

(Cornelius) Alexander (Polyhistor) von Milet (273)

(41,330 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die bedeutung des mannes zeigt der beiname und die tatsache, dass allerlei persönliches über ihn bekannt war, das freilich in der Sudavita (T 1) sehr zusammengestrichen ist. obwohl wir infolgedessen über seine beziehungen zu den römischen gelehrten kaum noch etwa wissen, muss er im geistigen leben der ciceronischen zeit eine gewisse rolle gespielt haben. diese zeitbestimmung steht im widerspruch zur vulgata, die ‘die blüte des freigelassenen in Rom’ zwischen 82 und 60 o.ä. ansetzt (CMuel- ler; Susemihl Gr.…

Crepereius Calpurnianus von Pompeiopolis (208)

(397 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 208 F 1BNJ Lukian. Quom. hist. conscr. 15: ἕτερος δὲ Θουκυδίδου ζηλω- τὴς ἄκρος … καὶ τὴν ἀρχὴν ὡς ἐκεῖνος σὺν τῶι ἑαυτοῦ ὀνόματι ἥρξατο, χαριεστάτην ἀρχῶν ἁπασῶν καὶ θύμου τοῦ ᾽Αττικοῦ ἀποπνέουσαν. ὅρα γάρ· « Κρεπερήιος Καλπουρνιανὸς Πομπηιουπολίτης 1συνέγραψε τὸν πόλεμον τῶν Παρθυαίων καὶ ῾Ρωμαίων ὡς2ἐπολέμησαν πρὸς ἀλλήλους ἀρξάμενος εὐθὺς ξυνισταμένου.»   FGrH 208 F 2BNJ Lukian. Quom. hist. conscr. 15: ὥστε μετά γε τοιαύτην ἀρχὴν τί ἄν σοι τὰ λοιπὰ λέγοιμι, ὁποῖα ἐν ᾽Αρμενίαι ἐδημηγόρησε τὸνΚερκυραῖον αὐτὸν ῥήτορα παραστησάμενος.3   FGrH 208 F 3BNJ Lukian. Quom. hist. con…

C. Sulpicius Galba (92)

(320 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die freilich unsichere ergänzung Croenerts führt auf einen abriß der universalgeschichte; und die zwei fragmente — Galba wird nur von den zeitgenossen Juba, Livius und vielleicht Varro (T 3) zitiert — widersprechen wenigstens nicht. daß er griechisch geschrieben hat, muß man doch aus der delphischen ehrung schließen. bald darauf schrieb Trogus die erste lateinische universalgeschichte, was die literaturgeschichte besonders notierte (zu no. 193).   FGrH 92 T 1BNJ Sueton. Galba 3: avus (des kaisers Galba) clarior studiis quam dignitate — non enim egressus praetur…