Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Felix Jacoby

The monumental series Die Fragmente der Griechischen Historiker contains the critical edition of 856 Greek historians whose work is preserved incompletely, i.e. in fragments. Felix Jacoby collected these fragments and edited them, adding biographical testimonies and extensive commentaries on many of them.

Subscriptions:
see brill.com

Eumelos (77)

(268 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die einordnung hier beruht auf dem titel, der eine zeitgeschichte vermuten läßt, und auf der nach F 1 doch naheliegenden gleichsetzung (Meineke Hist. crit. Com. 8) des historikers mit dem Peripatetiker von F 2. die schriftstellerei läßt sich mit der des Duris vergleichen.   FGrH 77 F 1BNJ Diog. Laert. V 5: (Aristoteles) ὑπεξῆλθεν εἰς Χαλκίδα,1Εὐρυμέδοντος αὐτὸν τοῦ ἱεροφάντου δίκην ἀσεβείας γραψαμένου (ἢ Δημο-φίλου, ὥς φησι Φαβωρῖνος ἐν Παντοδαπῆι ῾Ιστορίαι), ἐπειδήπερ τὸν ὔμνον ἐποίησεν εἰς … ῾Ερμείαν (6) ...... ἐνταῦθα δὴ πιὼν ἀκόνιτον ἐτελεύ- τησεν, ὥς φη…

Eumelos von Korinth (451)

(4,746 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Eumelos 1), den die Pindarscholien (F 2c) ποιητὴς ἱστορικός nennen 2), galt als verfasser einer reihe von epen, von denen uns hier nur die Κο- ρινθιακά3) interessieren. Wirklich fest ist sein name selbst mit ihnen nicht verbunden, da Pausan. 4, 4, 1 von dem prosodion für die erste theorie der Messenier nach Delos sagt εἶναί τε ὡς ἀληθῶς Εὐμήλου νομίζεται μόνα τὰ ἔπη ταῦτα. Es ist also fraglich, ob der name mehr autorität hat als die sonstigen zuweisungen von ‘homerischen’ und ‘hesiodischen’ gedichten, die ‘namenlose epen mit epen…

Euphantos von Olynth (74)

(781 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Ein Olynthier (Schwartz Herm. XXXV 128), der schüler des Eubulides und zeitgenosse Stilpons (T 2; s. auch zu T 1) war, kann, auch wenn er ein noch so hohes alter erreicht hat, nicht mehr über den dritten Ptolemaier (F 1) gehandelt haben. E schrieb also vermutlich eine geschichte der Diadochenzeit, auf deren technik die betätigung als tragiker (T 1) nicht ohne einfluß gewesen sein wird. auf den politischen standpunkt läßt T 1 einen gewissen schluß zu.   FGrH 74 T 1BNJ Diog. Laert. II 110: Εὐβουλίδου δὲ καὶ Εὄφαντος γέγονε (sc. γνώ- ριμος) ὁ ᾽Ολύνθιος, ἱστορίας γεγραφὼς τὰς κα…

Eupolemos (723)

(2,696 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 723 T 1BNJ I. Makk. 8, 17: καὶ ἐπελέξατο ᾽Ιούδας τὸν Εὐπόλεμον υἱὸν ᾽Ιωάννου12τοῦ ῎Ακκως καὶ ᾽Ιάσονα υἱὸν ᾽Ελεαζάρου, καὶ ἀπέστειλεν αὐτοὺς εἰς ῾Ρώμην3στῆσαι φιλίαν καὶ συμμαχίαν … (19) καὶ ἐπορεύθησαν εἰς ῾Ρώμην, … καὶ4εἰσήλθοσαν εἰς τὸ βουλευτήριον, καὶ ἀπεκρίθησαν, καὶ εἶπον· (20) «᾽Ιούδας5ὁ καὶ Μακκαβαῖος καὶ οἱ ἀδελφοὶ αὐτοῦ καὶ τὸ πλῆθος τῶν ᾽Ιουδαίων ἀπέστειλαν6ἡμᾶς πρὸς ὑμᾶς στῆσαι μεθ᾽ ὑμῶν συμμαχίαν καὶ εἰρήνην καὶ γραφῆναι ἡμᾶς συμμάχους καὶ φίλους ὑμῶν». (21) καὶ ἥρεσεν ὁ λόγος ἐνώπιον αὐτῶν. (22)7καὶ τοῦτο τὸ ἀντίγραφον τῆς ἐπιστολῆς, ἧς ἀντέγραψαν ἐπὶ δ…

Eusebios (101)

(299 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Einordnung zweifelhaft. T 1 kann auf eine historia continua der kaiserzeit, aber auch — zumal unmittelbar danach Arrianos und Asinius Quadratus genannt werden (s. 97 T 3) — auf ein buch über Germanenoder Partherkriege gehen. für ersteres spricht vielleicht die Herodotimitation. wenn man aus ihr auch schließen darf, daß buch IX das letzte war, ging das werk kaum über Carus hinaus. dann schrieb E spätestens unter Diocletian und ist mit keinem der vielen namensvettern zu identifizieren, am wenigsten mit dem ver- fasser der Γαινιάς (Seeck RE VI 136, 18; Christ-Schmid Gr.L.5 I…

Eustochios von Kappadokien (738)

(154 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 738 T 1BNJSuda s.v. Εὐστόχιος Καππαδόκης · σοφιστής. ἔγραψε τὰ κατὰΚώνσταντα τὸν βασιλέα (337-350)· καὶ ᾽Αρχαιολογίαν Καππαδοκίας καὶ1λοιπῶν ἐθνῶν.2   FGrH 738 F 1BNJ Steph. Byz. s.v. Παντικάπαιον · πόλις μεγίστη, τῶν κατὰ Βόσπορον34μητρόπολις. ὠικίσθη δὲ παρὰ Αἰήτου παιδός, λαβόντος τὸν τόπον παρ᾽ ᾽Αγαήτου5Σκυθῶν βασιλέως καὶ καλέσαντος τὴν πόλιν ἀπὸ τοῦ παραρρέοντος ποταμοῦ Παντικάπου. ὁ πολίτης Παντικαπαιεύς· λέγεται καὶ Παντικαπαιάτης· ἔστι δὲ6Παντικαπεὺς ὡς ἀπὸ τοῦ Παντικάπη, ὡς τοῦ Σινώπη τὸ Σινωπεύς. τὸ δὲ7Παντικάπη (?) κεῖται παρὰ Εὐστοχίωι.8 Notes^ …

Euthymenes (243)

(234 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Wenn E den Archemachos zitiert hat, der noch ins s. III a. Chr. gehört, wird seine zeit wenigstens nach oben ungefähr bestimmt. einen sehr unsicheren terminus ante quem gibt dann die tatsache, daß dem datum nicht die Eratosthenisch-Apollodorische chronologie zugrunde liegt.   FGrH 243 F 1BNJ Clem. Alex. Strom. I 117, 4: Εὐθυμένης δὲ ἐν τοῖς Χρο- νικοῖς συνακμάσαντα ῾Ησιόδωι ἐπὶ ᾽Ακάστου ἐν Χίωι γενέσθαι (sc. φησὶ τὸν1῞Ομηρον) περὶ τὸ διακοσιοστὸν ἔτος ὔστερον τῆς ᾽Ιλίου ἁλώσεως. ταύτης δέ ἐοτι τῆς δόξης καὶ ᾽Αρχέμαχος ἐν Εὐβοικῶν τρίτωι (III). Commentary F 1 Marm. Par. p.…

Eutychianos von Kappadokien (226)

(623 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Wenn nicht erfunden (s. u.), war er offizier und nicht identisch mit dem Εὐτυχιανὸς πρωτοασηκρήτης ὁ γραμματικός, ὁ συμπαρὼν τῶι παρα- βάτηι ᾿Ιουλιανῶι ἐν Περσίδι , der unter den schriftstellern über Kon- stantinopel zitiert wird ( Πάτρια Κωνσταντ . I p. 144, 3 Preger; s. auch Liban. epp. 1302 F a. 364 ?). der versuch von Seeck Herm. XLI 1906, 537ff., ihn als verfasser auch einer chronik und als die ‘annalistische’ quelle Ammians zu erweisen, stützt sich wesentlich auf das wertlose χρονογράφος bei Malalas und ist ohne jede wahrscheinlichkeit.   FGrH 226 F 1BNJ Malal. p. 332, 9…
▲   Back to top   ▲