Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access Subject: History

Die Enzyklopädie der Neuzeit Online, die auf der gedruckten Ausgabe Enzyklopädie der Neuzeit (J.B. Metzler Verlag Stuttgart, 2005-2012, in Zusammenarbeit mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen) basiert, bietet in über 4.000 Schlagwörtern einen facettenreichen Blick auf das bedeutsame Zeitalter von der Mitte des 15. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Seit 2017 wird die Enzyklopädie der Neuzeit Online regelmäßig erweitert. Neue Artikel kommen hinzu und bestehende Artikel werden um neue Abschnitte und zusätzliche Literatur ergänzt. In Erweiterung des ursprünglichen Konzeptes sind neue Artikel auch einzelnen Räumen und Regionen gewidmet oder reflektieren aktuelle Trends der historischen Neuzeit-Forschung.

Subscriptions: Brill.com

Abgaben

(5 words)

s. Leistungen, bäuerliche | Steuern
Date: 2019-11-19

ABGB

(4 words)

s. Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch
Date: 2019-11-19

Abguss

(4 words)

s. Gipsabguss | Naturabguss
Date: 2019-11-19

Abitur

(2 words)

s. Gymnasium
Date: 2019-11-19

Ablass

(1,930 words)

Author(s): Winterhager, Wilhelm Ernst
Im modernen histor. Bewusstsein ist der Begriff »A.« (lat. indulgentia), vom engeren kath. Umfeld abgesehen, fast ausschließlich negativ konnotiert. In ihrer nachhaltigen Wirkung hat die fundamentale A.-Kritik der Reformation seit 1517 dazu geführt, dass der A. exemplarisch als Beleg für das noch immer vorherrschende Bild eines tiefen moralischen Verfalls des spätma. Kirchenwesens figuriert, während Luthers Überwindung des A. in positiver Wertung als Durchbruch zu nzl.-kritischem Denken erscheint – oft verbunden mit der (sich gegenüber neueren Fors…
Date: 2019-11-19

Abolition

(3,047 words)

Author(s): Füllberg-Stolberg, Katja
1. Begriff und Anfänge der BewegungUnter A. (von lat. abolitio, »Abschaffung«, »Aufhebung«) versteht man den Prozess der Beendigung der modernen Sklaverei sowie die dazu führenden Initiativen und Bewegungen. Der Begriff wurde in diesem spezifischen Sinn um die Mitte des 18. Jh.s zuerst in Großbritannien und in Nordamerika verwendet und bezog sich anfangs primär auf die Abschaffung des Sklavenhandels. Richtungsweisend für die A. war generell Großbritannien, das über Jahrhunderte den transatlantischen Sklavenhandel dominiert und wirtschaftlich am stärk…
Date: 2019-11-19

Abolition, Abolitionismus

(7 words)

s. Antisklavereiverein | Emanzipation | Sklaverei
Date: 2019-11-19

Abonnement

(750 words)

Author(s): Frimmel, Johannes
Der ursprünglich aus dem Italienischen stammende Begriff wurde im 18. Jh. in seiner franz. Form in der Bedeutung einer »Vergütung« in die dt. Sprache übernommen. Allgemein lässt sich das A. als ein Vertrag bezeichnen, bei dem eine Reihe von Leistungen durch einen niedrigeren, pauschalen, zumeist im Voraus zu zahlenden Preis vergütet wird. Die nüchterne juristische Definition lässt allerdings kaum den fundamentalen Wandel der kulturellen Praxis erahnen, der mit der Etablierung des A. als Vertriebsform einherging. Dies zeigt die Geschichte des Theaters. Seine Ursprünge sind …
Date: 2019-11-19

Aborigines [Hinzugefügt 2017]

(1,994 words)

Author(s): Bischoff, Eva | Herausgeber: Stefan Rinke
1. Begriff und BedeutungswandelDer Begriff A., gebildet aus dem Lateinischen ab origine (»vom Ursprung an«), wurde im Englischen ab dem 16. Jh. zur Bezeichnung indigener Bevölkerungen kolonialisierter Gebiete verwendet. Dies galt bes. für die brit. Siedlungskolonien Nordamerikas, Ozeaniens und Afrikas (Atlantische Welt 7.), deren autochthone Bevölkerungen bis weit in das 19. Jh. hinein auf diese Weise unterschiedslos als A. bezeichnet wurden [2]. Dt.sprachige Texte, z.B. das Brockhaus'sche Conversations-Lexicon von 1875, verwendeten den Begriff A. oder »Aborigi…
Date: 2019-11-19

Abort

(1,264 words)

Author(s): Reith, Reinhold
1. Begriffe und theoretische KonzepteTrotz der Omnipräsenz des A. und der Alltäglichkeit der menschlichen »Notdurft« ist diese Thematik für MA und Nz. meist nur in populärwiss. Darstellungen behandelt worden, die sich auf einzelne spektakuläre Belege stützen und meist davon ausgehen, dass z. B. die Bewohner ma. Städte Kot und Urin über die Straße entsorgt oder das Nachtgeschirr aus dem Fenster entleert hätten [11. 19 f., 29–42] und dass erst die Aufklärung oder auch moderne technische Lösungen der Körperhygiene zum Durchbruch verholfen hätten. Während die Nahrungsaufnahme u…
Date: 2019-11-19

Abschied

(4 words)

s. Grüßen | Ritual
Date: 2019-11-19

Abschreckung

(2 words)

s. Strafzweck
Date: 2019-11-19

Absetzung

(2 words)

s. Fürstenabsetzung
Date: 2019-11-19

Absolute Musik

(775 words)

Author(s): Gerhard, Anselm
Der wohl erstmals 1846 verwendete Ausdruck A. M. ist so erfolgreich wie unscharf: Die Formel wirkt prägnant, weil in der Regel nicht präzise bezeichnet wird, wovon die Tonkunst eigentlich »losgelöst« (absolut) sein soll. Gewiss geht es primär darum, der Musik eine Unabhängigkeit von allem zuzuweisen, was jenseits der Töne liegt, etwa von funktionalen Zusammenhängen in Liturgie, höfischer Repräsentation und Tanz (Tanzkunst) von der Abbildung bestimmter Affekte (Gefühl), Gegenstände und Programme …
Date: 2019-11-19

Absolution [Hinzugefügt 2019]

(1,059 words)

Author(s): Sommer-Krick, Marcus | Herausgeber: Gunda Werner
1. BegriffA. (lat. absolutio; »Freisprechung«) ist ein Begriff, der im Kontext der christl. Religion mit der Beichte und der Vergebung der Sünden steht. Mit dem Theologen und Philosophen Duns Scotus hob sich im 13. Jh. die priesterliche A., welche im Anschluss an die Beichte gespendet wird, so hervor, dass sich sowohl in der Theologie als auch in der allgemeinen kirchl. Praxis das ganze Bußverfahren ( Kirchenbuße) allein auf die A. zuspitzte [6. 368]. Denn nur die Buße, die in die A. ausmündet, ist ein Sakrament, da diese nach Paulus (2 Kor 5,18f.) als Dienst der Versöhnung bezeich…
Date: 2019-11-19

Absolutismus

(3,581 words)

Author(s): Wrede, Martin
1. BegriffDer Begriff A. steht zum einen für die Regierungsart des zunehmend zentralisierten frühnzl. Fürstenstaates, zum anderen für die von diesem Fürstenstaat geprägte Epoche zwischen frühem 17. und spätem 18. Jh. (Zeitalter des A.); sie war konstitutive Grundlage des nzl. Europa. Ähnlich dem Ancien Régime entstammt der Terminus den publizistischen Diskussionen der Französischen Revolution und bezeichnet, wie jenes mit abgrenzend-abwertender Tendenz, die überwundene, als Willkürherrschaft interpretierte »unumschränkte« Monarchie. Als liberaler Kampfbegriff …
Date: 2019-11-19

Abstammung

(8 words)

s. Ahnenprobe | Evolution | Genealogie | Verwandtschaft
Date: 2019-11-19

Abstieg, sozialer

(4 words)

s. Soziale Mobilität
Date: 2019-11-19

Abtreibung

(2 words)

s. Schwangerschaftsabbruch
Date: 2019-11-19

Abwasser

(2 words)

s. Assanierung
Date: 2019-11-19
▲   Back to top   ▲