Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access Subject: History

Die Enzyklopädie der Neuzeit Online, die auf der gedruckten Ausgabe Enzyklopädie der Neuzeit (J.B. Metzler Verlag Stuttgart, 2005-2012, in Zusammenarbeit mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen) basiert, bietet in über 4.000 Schlagwörtern einen facettenreichen Blick auf das bedeutsame Zeitalter von der Mitte des 15. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Seit 2017 wird die Enzyklopädie der Neuzeit Online regelmäßig erweitert. Neue Artikel kommen hinzu und bestehende Artikel werden um neue Abschnitte und zusätzliche Literatur ergänzt. In Erweiterung des ursprünglichen Konzeptes sind neue Artikel auch einzelnen Räumen und Regionen gewidmet oder reflektieren aktuelle Trends der historischen Neuzeit-Forschung.

Subscriptions: Brill.com

Vogelhaltung

(2,600 words)

Author(s): Jaeger, Friedrich
1. Formen und Motive Die Haltung und Zucht von Vögeln diente in den europ. Gesellschaften der Nz. vielfältigen Zwecken: Als schlachtfähiges Geflügel mit hohem ernährungsphysiologischen Wert gehörten sie zu den Nutztieren und zur Kleintierhaltung nicht allein in der ländlichen Gesellschaft, sondern begrenzt auch innerhalb von Städten (wo es aus Gründen der Stadthygiene Auflagen gab). Dem Fleischkonsum dienten v. a. Hühner und die als Delikatesse mit diätetischer Wirkung geltenden Tauben; ferner Wassergeflügel wie Gänse, Enten und Schwäne; Puten und Perlhühner; s…
Date: 2019-11-19

Vokalmusik

(2,046 words)

Author(s): Rode-Breymann, Susanne
1. BegriffV. ist kein etablierter Fachterminus. Der unscharfe Sammelbegriff umfasst sowohl eine spezifische Aufführungsweise (nämlich mit der menschlichen Stimme gemachte Musik) als auch den Teil der Kompositionen, die auf verschiedenste Weise Texte vertonen, sei es als ein- oder mehrstimmiger Gesang, unbegleitet ( a cappella) oder von Instrumenten begleitet.Die Priorität der V. gegenüber der Instrumentalmusik verkehrte sich in der Frühen Nz. in ihr Gegenteil: Während bis zum 15. Jh. die Quellenlage zur Instrumentalmusik marginal und v. a. die gei…
Date: 2019-11-19

Volk

(3,243 words)

Author(s): Stauber, Reinhard | Kerschbaumer, Florian
1. Frühe NeuzeitDie alt- und mhdt. Begriffe folc und volc sind etymologisch mit der Grundbedeutung »Vielzahl« verbunden und stehen v. a. für eine Heer- oder Kriegsschar, allgemeiner immer auch für eine »Menge« von Menschen. Anders als das lat. populus tendiert schon der ma. Wortgebrauch von V. – wenn andere als militärische Kontexte angesprochen sind – zu herabsetzender Einschätzung im Sinne von einfachem, geringem V. [40].Der außerordentlich variantenreiche Wortgebrauch der Frühen Nz. umfasst theologische (Gottes-V.), militärische (Kriegs-V.) und geographi…
Date: 2019-11-19

Völkerrecht

(2,740 words)

Author(s): Steiger, Heinhard
1. Begriff V. bezeichnet – als Übersetzung des lat. ius gentium – seit ungefähr 1500 das Recht des Krieges und des Friedens der europ. Mächte bzw. Staaten in Europa und in Übersee [23. 1–49]. Zwar werden in der V.-Geschichtswissenschaft auch frühere rechtliche Zwischen-Mächte-Ordnungen als V. bezeichnet [18]; [27. 1]; jedoch sind Entstehen und Entwicklung des V. einerseits eng mit der Auflösung der ma. hierarchischen polit. und relig. Ordnung und dem Entstehen einer Ordnung gleichgeordneter souveräner Mächte bzw. Staaten in Europa zwischen dem 16. und 19. Jh. verbunden (St…
Date: 2019-11-19

Völkerrechtswissenschaft

(722 words)

Author(s): Vec, Miloš
Die V. ist jene Disziplin, die sich mit den rechtlichen Aspekten der Beziehungen zwischen Mächten beschäftigt (Völkerrecht). Sie entwickelte sich in (West-)Europa von einer im 16. Jh. im Kontext der span. Spätscholastik theologisch und moralphilosophisch konzeptualisierten Disziplin zu einem im 19. Jh. juristisch dominierten Fach. Dieses beanspruchte akademisch ein Deutungsmonopol über die rechtlichen Außenbeziehungen des Staates und grenzte das internationale Privatrecht überwiegend aus. Wesentliche Faktoren für die Entwicklung des Fachs waren …
Date: 2019-11-19

Volk, jüdisches

(7 words)

s. Diaspora | Judentum | Theologie
Date: 2019-11-19

Volksaufklärung

(2 words)

s. Aufklärung
Date: 2019-11-19

Volksbewaffnung

(1,281 words)

Author(s): Pröve, Ralf
1. AllgemeinDer Quellenbegriff V. begegnet erst in der zweiten Hälfte des 18. Jh.s und ist von vornherein polit. imprägniert. Zunächst wurde er von der Patriotismus-Thematik geprägt und berührte somit Diskurse im Umfeld der Spätaufklärung (Aufklärungshistorie). Um die Mitte des 19. Jh.s erreichte die Diskussion dann ihren Höhepunkt, und die Frage der V. beeinflusste im Revolutionsjahr 1848 ( Revolution 1848/49) nachhaltig die Debatten in den polit. Klubs und den Parlamenten. Waren zunächst nur wenige Gebildete involviert, so weitete sich der Kreis …
Date: 2019-11-19

Volksbuch

(2 words)

s. Prosaroman
Date: 2019-11-19

Volksfrömmigkeit

(4,019 words)

Author(s): Fischer, Michael | Leppin, Volker | Bryner, Erich
1. Allgemein 1.1. Begriff Unter V. (engl. popular religion, franz. religion populaire) wird die alltägliche und lebensrelevante Religiosität der Vielen verstanden, unabhängig davon, ob diese aus einem theologischen bzw. religionsphänomenologischen Blickwinkel als »christl.« oder »kirchl.« anzusehen ist. V. will den gesamten Alltag und die Umwelt heiligen bzw. das Leben und die eigene Erfahrungswelt mit dem Religiösen in Beziehung setzen. In der neueren Forschung wird statt von V. auch von »populärer« bzw. »popularer« Frömmigkeit (= Fr.) gesprochen oder einfach von »…
Date: 2019-11-19

Volksgeist

(918 words)

Author(s): Schröder, Jan
1. BegriffDer historische Begriff V. bezeichnet die für ein Volk charakteristische Denk- und Gemütsart, die seine Einrichtungen, Sitten und Rechtsordnung bestimmt. Der dt. Begriff kam in den beiden letzten Jahrzehnten des 18. Jh.s auf [14. 2 f.]; vielfach nimmt man an, dass es sich dabei um eine Übersetzung von Montesquieus esprit de la nation handelte und dessen Buch De l’esprit des loix (21749, 123; »Vom Geist der Gesetze«) überhaupt der Ausgangspunkt der V.-Lehre gewesen sei. Das ist jedoch unzutreffend, da sinnverwandte lat. Wörter wie natura, ingenium oder genius populi – un…
Date: 2019-11-19

Volksglauben

(2 words)

s. Volksfrömmigkeit
Date: 2019-11-19

Volkskalender

(2 words)

s. Kalender
Date: 2019-11-19

Volkskultur

(2,594 words)

Author(s): Voltmer, Rita
1. Begriff Der Begriff »V.« (engl. popular culture, franz. culture populaire, span. cultura popular, ital. cultura populare) entzieht sich einer klaren Definition (Kultur). Seit ihrer Erfindung zur Zeit der Romantik definiert man »V.« im Gegensatz zur sog. »Hochkultur« oder »Eliten-« bzw. »Gelehrtenkultur«, wobei unter »Volk« zunächst die ländlich-bäuerliche Bevölkerung, dann aber auch die städt. Mittel- und Unterschichten sowie Subkulturen verstanden werden. Die neuere V.-Forschung fokussiert sich – auch im Rahmen der Protest-Forschung u…
Date: 2019-11-19

Volkslied

(2,198 words)

Author(s): Tischer, Matthias
1. BegriffDer Begriff der Volksmusik (= Vm.) i. Allg. und des V. im Besonderen kam bereits in der Nz. in Verbindung mit Ableitungen vom lat. populus (»Volk«) in vielen europ. Sprachen vor und ist in gewandelter Bedeutung noch heute als Pop-Musik und Pop-Song in Gebrauch. Vm. und V. befinden sich in demselben semantischen Feld wie populäre, volksmäßige, volkstümliche Musik bzw. entsprechendes Lied. Vm. ist ohne das V. nicht denkbar, folgt aber im rhythmischen, melodischen und instrumentatorischen Detail eigenen Gesetzen. Was mit Volk gemeint ist, variiert zeitlich und region…
Date: 2019-11-19

Volksliteratur

(6 words)

s. Bänkelsang | Dorfgeschichte | Volksstück
Date: 2019-11-19

Volksmission

(2 words)

s. Seelsorge
Date: 2019-11-19

Volksmusik

(4 words)

s. Lied | Volkslied
Date: 2019-11-19

Volksreligion

(2 words)

s. Volksfrömmigkeit
Date: 2019-11-19

Volksschule

(2 words)

s. Elementarschule
Date: 2019-11-19
▲   Back to top   ▲