Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur

Get access Subject: Jewish Studies
Edited by: Dan Diner

Von Europa über Amerika bis zum Vorderen Orient, Nordafrika und anderen außereuropäischen jüdischen Siedlungsräumen erschließt die Enzyklopädie die neuere Geschichte der Juden von 1750 bis 1950.

Rund 800 Stichwörter präsentieren den Stand der internationalen Forschung und entwerfen ein vielschichtiges Porträt jüdischer Lebenswelten - illustriert durch viele Karten und Abbildungen. Übergreifende Informationen zu zentralen Themen vermitteln ca. 40 Schlüsselartikel zu Begriffen wie Autonomie, Exil, Emanzipation, Literatur, Liturgie, Musik oder Wissenschaft des Judentums. Die Enzyklopädie stellt Wissen in einen Gesamtkontext und bietet Wissenschaftlern und Interessierten neue Einblicke in die jüdische Geschichte und Kultur. Ein herausragender Beitrag zum Verständnis des Judentums und der Moderne.

Die Enzyklopädie Jüdischer Geschichte und Kultur Online basiert auf der gedruckten Ausgabe Enzyklopädie Jüdischer Geschichte und Kultur von J.B. Metzler Verlag (2011–2015), herausgegeben von Dan Diner.

For more information: brill.com

Collegio Rabbinico

(2,173 words)

Author(s): Miletto, Gianfranco
Das weltweit erste moderne Rabbinerseminar wurde 1829 in Padua auf Initiative der österreichischen Regierung gegründet und lag in der Trägerschaft der jüdischen Gemeinden des lombardo-venetianischen Königreichs. Von Beginn an hatte das Collegio Rabbinico Universitätsrang und bildete bis 1871 Rabbiner aus, die später in vielen europäischen Gemeinden wirkten. Vor allem durch Persönlichkeiten wie den Mitbegründer Isaak Samuel Reggio und den Dozenten Samuel David Luzzatto übte das Collegio Rabbinico einen beträchtlichen Einfluss auf die Wissenschaft des Judentums aus.1. Gr…

Collin

(2,088 words)

Author(s): Hutchinson, Peter
Titel eines Romans des ostdeutschen Schriftstellers Stefan Heym (1913–2001). Das Buch, 1979 in der Bundesrepublik erschienen, spielt auf eine Reihe von Schauprozessen, Parteiausschlüssen und Schikanen in der DDR der 1950er Jahre an, die zum Teil deutliche antijüdische Untertöne aufwiesen. Damit bringt der Roman ein zentrales Thema von Heyms schriftstellerischem Werk als Ganzem zum Ausdruck: die Gefahr des Stalinismus für den Fortschritt des Sozialismus. Collin rief beträchtliches politisches Missbehagen in der DDR hervor und konnte in dem Land, in dem er ve…

Combray

(3,829 words)

Author(s): Isenschmid, Andreas
Combray ist der Handlungsort des ersten Bands von Marcel Prousts Roman Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Proust (1871–1922), der christlich getaufte Sohn eines katholischen Vaters und einer jüdischen Mutter, verlieh Combray und seinem Roman zu gleichen Teilen katholisch-französische wie jüdische Züge. Neben die Lebens- und Liebesgeschichte eines angehenden Schriftstellers in Zeiten der aufblühenden und verfallenden aristokratischen Salonkultur setzte er in feiner, aber umso bestimmenderer Zeichnung die Erz…

Comité des délégations juives

(2,794 words)

Author(s): Graf, Philipp
Zionistisch bzw. jüdisch-national orientierter Verband jüdischer Organisationen mit Sitz in Paris, der sich im Vorfeld der Friedenskonferenz von 1919 gründete, um dort für die Rechte der Juden im östlichen Europa einzutreten. Nachdem die alliierten und assoziierten Mächte den aus der Verfallsmasse der Vielvölkerreiche entstandenen Staaten Minderheitenverträge und Minderheitenschutzklauseln auferlegt hatten, etablierte sich das Comité unter Leitung von Leo Motzkin (1867–1933) als Anlaufstelle für…

Commentary

(1,256 words)

Author(s): Zwarg, Robert
Die seit 1945 in den Vereinigten Staaten erscheinende Zeitschrift Commentary steht für den Versuch der Amerikanisierung der jüdischen Gemeinschaft bei gleichzeitiger Beibehaltung einer distinkt jüdischen Tradition; über Jahrzehnte bildete sie die sich wandelnden politischen Haltungen unter amerikanischen Juden ab. Gemäß der Vorstellung des ersten Chefredakteurs Elliot E. Cohen sollte das Magazin eine jüdische Tradition unter ethisch-politischen statt religiösen Aspekten rekonstruieren. In ihrer Anfangsph…

Comtat Venaissin

(1,933 words)

Author(s): Iancu, Carol
Die Juden im päpstlichen Besitztum Comtat Venaissin genossen vom 13. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts eine vergleichsweise privilegierte rechtliche Stellung. Verschont von den Vertreibungen, die die Juden der französischen Kronländer im Mittelalter trafen, konnten sie aufgrund ihrer Siedlungskontinuität und weitgehenden Gemeindeautonomie kulturelle und liturgische Charakteristiken entwickeln, die vom iberisch-sephardischen wie auch nordfranzösisch-aschkenasischen Judentum vergleichsweise unabhängig waren.Die historische Grafschaft (Comtat) Venaissin…

Congress for Cultural Freedom

(3,192 words)

Author(s): Hacohen, Malachi H.
Transatlantische Organisation der antikommunistischen Intelligenz während der Hochzeit des Kalten Krieges. Der von 1950 bis 1967 bestehende Congress for Cultural Freedom (CCF, Kongress für kulturelle Freiheit) zielte auf die Bekämpfung sowjetischer Nachkriegspropaganda, die Bloßstellung des Kommunismus als Totalitarismus und die Verbreitung eines proamerikanisch-liberaldemokratischen Konsenses im Westen. Seine Mitglieder waren zum Großteil liberale und sozialistische Intellektuelle vielfach jüdi…

Conjoint Foreign Committee

(2,296 words)

Author(s): Levene, Mark
1878 von britischen Juden eingerichtetes Komitee, das mit der Vertretung jüdischer Interessen in der internationalen Politik befasst war. Im ausgehenden 19. Jahrhundert suchte das Conjoint Foreign Committee auf die rechtliche Gleichstellung der Juden insbesondere im östlichen Europa hinzuwirken. Aufgrund seiner strikt antizionistischen Haltung zog es innerhalb der britisch-jüdischen Elite im Vorfeld der Balfour-Deklaration 1917 den Vorwurf einer einseitigen und selbstherrlichen Agitation auf sic…

Conservative Judaism

(3,092 words)

Author(s): Ariel, Yaakov
In den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts entstand in den Vereinigten Staaten die Strömung des Conservative Judaism, der sich als traditionsorientierte Alternative zum Reformjudentum verstand. Die Wurzeln dieser konservativen religiösen Bewegung liegen in Deutschland und reichen bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. In seinem Bemühen um eine Balance zwischen Tradition und Fortschritt übte der Conservative Judaism eine zunehmende Anziehungskraft auf Kinder und Enkel der jüdis…

Consistoire central israélite

(1,720 words)

Author(s): Haus, Jeffrey
Die Gründung des Consistoire central israélite erfolgte auf Erlass Napoleons im Jahr 1808. Während gleichzeitig das Décret infâme die bürgerlichen Rechte der Juden einschränkte, erhob die Einrichtung des Zentralkonsistoriums das Judentum neben Katholizismus und Protestantismus zur dritten staatlich anerkannten Religion in Frankreich. Als dem Staat unterstellte Institution regelte das Consistoire die jüdischen Angelegenheiten in Frankreich bis zur endgültigen Trennung von Kirche und Staat im Jahr 1905/1906.1. Aufgaben und StrukturDas Consistoire central israélite…

Conversos

(2,340 words)

Author(s): Graizbord, David
Juden wurden im spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Spanien und Portugal wiederholt zur Konversion zum Christentum gezwungen. Diese Conversos und ihre Nachfahren bildeten in der Selbst- wie in der Fremdwahrnehmung eine eigene ethnisch-religiöse Gruppe. Aufgrund gesellschaftlicher Benachteiligung und der Verfolgung durch die Inquisition emigrierten sie von Beginn des 16. Jahrhunderts an in europäische und überseeische Handelszentren, wo die meisten nach und nach zum Judentum zurückkehrten…

Córdoba

(2,263 words)

Author(s): López-Quiñones, Antonio Gómez
Stadt in Andalusien und Geburtsort von Moses Maimonides, dem großen jüdischen Philosophen des Mittelalters und Verfasser des More Nevukhim . An Maimonides erinnert in Córdoba ein Denkmal, das 1964 unter der autoritären Herrschaft General Francisco Francos (1892–1975) an zentraler Stelle im alten jüdischen Viertel errichtet wurde. Das Denkmal des Maimonides steht beispielhaft für die ambivalente Beziehung Franco-Spaniens zur Tradition der spanischen Juden und für die Versuche, die jüdische Geschichte Spaniens für die Zwecke des Regimes nutzbar zu machen.1. Das Denkmal des…