Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Purchase Access
Subject: History

Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Bar

(4 words)

Siehe Barverkehr

Barack, Karl August

(178 words)

Author(s): G. Pflug
* 23. IO. 1827 in Oberndorf (Württemb.), 12. 7· 1900 in Straßburg. Bibliothekar und Neubegründer der Universitäts- und Landesbibliothek Straßburg. Nach Studium in Tübingen und Hauslehrertätigkeit seit 1855 erster Konservator am neugegründeten Germanischen Museum in Nürnberg, wo er sich wesentlich dem Aufbau der Bibl. widmete. 1860 wechselte er nach Donaueschingen über, um die Fürstenbergische HofbibI. nach ihrem Umzug in neue Räume neu zu ordnen. Für den Wiederaufbau der UB Straßburg setzte er s…

Bar, Adam Ignacy

(124 words)

Author(s): A. G. Swierk
* 20. 12. 1885, 29· 3. 1955, poln. Literaturhistoriker, Herausgeber u. Publizist, Bibliothekar u. Bibliograph. Von 1924-1955 wirkte B. an der Jagellonischen Bibl. in Krakau, zuletzt (1951-1955) als Leiter der Abt. Bibliographische Information. Seinen Hss.-Nachlaß: ca. 80 Tsd. Titelaufnahmen zur Gesch. des poln. Zeitschriftenwesens (bis 1950) u. über 500 Tsd. zur Gesch. der poln. Literatur (aus Zss. u. Sammelwerken) verwahrt die Jagellonische Bibl. in Krakau. Wichtigste Veröffentlichungen: Slowni…

Baratta (auch Baratti), Antonio

(105 words)

Author(s): F. Lühmallll
* 7. I. 1724 in Belluno, 23· 7.1787 in Venedig, itaI. Kupferstecher, tätig in Florenz und Venedig. B. fertigte Illustrationen zu P. E. Pampis Tragödie «Bibli» (Modena 1744), A. Lecchis «Memorie idrostaticostoriche» (Modena 1773) und zu Ossians «Poesie» (padova 1763) an. Mit anderen Künstlern war er beteiligt an den von dem Verleger V. Monaldini hrsg. «Antiquissimi Virgiliani Codicis Fragmenta et Picturae [ . . . J» (Rom 0.].), A. De Claustres «Dizionario mitologico» (Venedig 1755) und an dem «Re…

Barbados

(4 words)

Siehe Westindien

Barbe

(4 words)

Siehe Grat

Barbedor, Louis

(93 words)

Author(s): A. Labarre
Syndikus der Schreibmeister in Paris (1632), gab 1630/1650 einige Schreibbücher (z.B. «Les Exemples de la vraye écriture financiére») heraus; es sind gute Muster der Schreibkunst im «groBenJahrhundert». Seine Entwürfe wurden in der Kanzlei des Pariser Parla-ments angemeldet, gestochen und zum Nutzen der Be-rufsgemeinschaft der Schreibmeister herausgegeben. Die Kunst von B. ist Zeugnis fur die Wandlung der italieni-schen Kanzleischrift in der franz. Kalligraphie. A. Labarre Bibliography Diet, biogr. franç. T. 5, Sp. 255 Bonacini, C.: Bibliografia delle arti scrittorie…

Barberini Francesco

(173 words)

Author(s): P. Amelung
* 23. 9. 1597 in Florenz, †10. 12. 1679 in Rom, aus der berühmten toskanischen Fami-lie, deren Mitglieder in Rom Karriere machten. Sein Onkel, Papst Urban VIII., ernannte ihn bereits 1623 im ersten Jahr seines Pontifikats zum Kardinal. Von 1627 bis 1636 war er auBerdem Bibliothekar der Vaticana. Ab 1632 bekleidete er als Vizekanzler den eintraglichsten Posten der damaligen Kurie. B. ist der Begründer der bedeutendsten romischen Privatbibl. seiner Zeit. Die Bi-blioteca Barberiniana umfaBte mehr a…

Barber, John Warner

(85 words)

Author(s): L. S. Thompson
* 2. 2. 1798 in East Windsor, Connecticut, † 22. 6. 1885 in New Haven, amer. Holz-und Kupferstecher. B. schrieb viele historische und religiöse Bücher, die er selbst illustrierte. Sein «Past and Present of the U.S.» (1861) enthält 400 Holzstiche in genauem Detail; dazu Geschichten von Virginia, New Jersey, New York, Connecticut, Massachusetts. Unter seinen religiosen Büchern ist «The Bible Looking Glass» (deutsche Ausg. 1898) das bekannteste. L. S. Thompson Bibliography Smith, R. C.:J. W. B. in: DAB Vol. 1, S. 589.

Barbier

(93 words)

Author(s): A. Labarre
(alias Jean Passet) oder Barberius oder Tonsor, Buchhandler und besonders Buchdrucker in Paris, wo er von 1502 bis 1515 beinahe 200 Druckwerke herstellte. Er hat für 33 Buchhandler gearbeitet, u. a. Denis Roce und Jean Petit. Seine Produktion ist mannigfaltig, aber fast immer lateinisch. Ein Jean Barbier war Ende des 15. Jh.s Drucker in London (unter Mitwirkung von Julian Notary). Es ist nicht erwiesen, ob beide identisch sind. A. Labarre Bibliography Imprimeurs et libraires parisiens du XVIe siecle. Ouvrage pu-blie d'après les manuscrits de Philippe Renouard. T. 3. Par…

Barbier, Antoine Alexandre

(246 words)

Author(s): A. Labarre
(1765–1825), Biblio-graph und Bibliophile, erst Geistlicher, dann Bibliothekar des Direktoriums, Napoleons I. und Ludwigs XVIII. Seit 1798 verwaltete er die konfiszierten Pariser Bü-cherslgn. und bildete daraus die Bibl. du Directoire, aus deren Resten — nach der Teilung unter den Konsuln — die Bibl. du Conseil d'Etat unter Ludwig XVIII. ent-stand (Kat. von B. 1803). Aus einem Teil dieser Bibl. erwuchs die Bibl. du Louvre, die sich rasch zu einer Prachtbibl. entwickelte u. auf 100 Tsd. Bde. anwu…

Barbier de la Serre, Charles

(59 words)

Author(s): R. F. V. Witte
1767–1841, franz. Ar-tillerie-Hauptmann, dessen tastbare Silbenschrift aus zwolf Punkten (Sonographie) den direkten Vorlaufer zur Blindenschrift seines Zeitgenossen Louis Braille bildete. Er verfaBte das Werk «Procede pour ècrire les paroles, la musique, et le plain chant au moyen de points» (Paris 1829). R. F. V. Witte Bibliography Encyklopädisches Handbuch des Blindenwesens. Wien/Leipzig 1900, S. 53–54.

Barbier, Louis

(7 words)

Siehe Barbier, Antoine Alexandre

Barbin, claude

(110 words)

Author(s): G. pflug
* um 1629 in Paris, †zwischen 1698 und 1703 in Paris, franz. Verleger, der seit den 60er Jahren des 17. Jh.s Werke der bedeutenden Schriftsteller seiner Zeit verlegte, u.a. Boileau, La Fontaine, La Rochefoucauld, Molière, Perrault und Racine. Er gab die lit. Zs. «Mercure galant» heraus, die von 1672 bis 1832 unter wechselnden Titeln erschien. Die von ihm verlegte Anthologie «Recueil des plus belles pièces des poètes françois tant anciens que modernes avec l'histoire de leur vie» (Paris 1692) ist die erste Sammlung, welche die franz. Dichtung des MA berücksichtigt. G. pflug Bibliography…

Barbosa Machado, Diogo

(97 words)

Author(s): k. wagner
31. 3. 1682 in Lissabon, †9. 8. 1772 in Santo Adrião de Sever, portug. Bibliograph u. Gelehrter. Mitgründer der Academia Real da História Portuguesa. Sein Hauptwerk, Bibliotheca Lusitana, histórica, critica e chronologica (Lissabon 1741 bis 1759, ND Coimbra 1965–1967) ist nach dem Vorbild der Bibliotheca Hispana des Nicolás Antonio angelegt. Der von Bento José de Sousa Farinha besorgte Auszug, Summario da bibliotheca luzitana, (Lissabon 1786 bis 1787) ist wenig zuverlässig. k. wagner Bibliography Peixoto, J.: Para a história da bibliografia portuguesa. Técnica de trab…

Barbou

(68 words)

Author(s): Red.
franz. Druckhaus, von Jean B. um 1524 in Lyon begründet, von Hugues B. 1566 nach Limoges verlegt, von Jean Joseph 1704 nach Paris verpflanzt, erreichte hier unter dessen Neffen Joseph Gérard seinen geschäftlichen Höhepunkt. Berühmt wurden vor allem die «Editions B.», lat. Klassiker-Ausg., seit 1753 in 73 Bdn. mit guten Texten herausgegeben. Red. Bibliography Ducourtieux, P.: Les Barbou imprimeurs, Lyon, Limoges, Paris (1524–1820). T. 1–3. Paris 1894–1896.

Barcelona

(420 words)

Author(s): K. Wagner
1. Buchdruck. Ob Heinrich Botel zus. mit Georg vom Holtz u. Joh. Planck 1473 in B. gedruckt hat, ist umstritten, wenn auch wahrscheinlich. Die ersten, 1475 datierten Drucke stammen aus der Presse des Joh. de Salsburga u. Paulus Hurus de Constantia. Erste-rer verschwand wieder; Hurus zog nach Zaragoza. 1478 druckten Peter Brun aus Genf und Nicolaus Spindeler aus Zwickau gemeinsam in B.; Spindeler ab 1479 allein, bevor er nach Tarragona zog. Brun blieb und verband sich mit dem einheimischen Pere Pos…

Barckhusen, Hermann

(210 words)

Author(s): H. Litlfing
um 1455/1460 in Warburg (Westfalen), †1528 oder 1529 in Rostock, Buchdruckereibesitzer, Verleger. B. wurde 1480 an der Univ. Rostock immatrikuliert. Er war Notar des Bistums Paderborn und seit 1505 Ratsschreiber in Rostock; ein Jurastudium ist zu vermuten. Von einer Lehrzeit als Buchdruk-ker ist nichts bekannt. An der Tätigkeit seiner Druckerei war er als Eigentümer, Verleger und Buchhändler («Druckherr») beteiligt. Der Donatkommentar des Rostocker Professors Berthold Möller von 1505 gilt als fr…

Barclay, Andrew

(155 words)

Author(s): F. A. Schmidt-Künsemüller
(1738–1823). B. wurde in Schottland geboren und erhielt in Edinburgh seine Ausbildung als Buchbinder. Anfang der 1760er Jahre wanderte er in die USA nach Boston aus, wo er neben mehreren anderen Schotten aus der Buchbranche eine eigene Einbandwerkstatt etablierte und daneben auch Bücher verkaufte. Nicht viele seiner Einbände sind erhalten. Es sind keine Kunstwerke, aber sie zeichnen sich dadurch aus, daß sie – wie damals in den USA sehr selten – ein Firmenschild mit seinem Namen und einer Ansich…

Barco

(4 words)

Siehe Orzinuori
▲   Back to top   ▲