Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access Subject: History
Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Baronius, Caes

(202 words)

Author(s): C. Weismann
(Cesare Baronio), * 31. 10. 1538 in Sora (Neapel), f 30. 6. 1607 in Rom, 1745 seliggesprochen, Kardinal, Kirchenhistoriker und Bibliothekar; war nach juristischen Studien in Neapel und Rom (Dr. jur. 1561) und der Priesterweihe (1564) Mitglied, Dozent für Kirchengeschichte, Bibliothekar und 1593–1596 Rektor des «Oratoriums» v. Filippo Neri, wurde 1596 Kardinal und 1597 Leiter der Biblioteca Vaticana. Berühmtheit erlangte B., der auch an der Revision des Index, des Martyrologium Romanum und des Br…

Barpaket

(214 words)

Author(s): H. Buske
Das B. ist die Sonderform einer Verlags-Büchersendung, deren Wert vom Kommissionär beim Sortimenter anfangs bar (Nachnahme), später gegen Barrechnung, meistens wöchentlich oder über Monatskonto, eingezogen wurde. Der B.verkehr entwickelte sich ab Mitte des 19. Jh.s in Leipzig als der Zentrale des mitteleuropäischen Buchhandels immer stärker. Zur Erleichterung und Vereinfachung von B.abrechnungen wurde die Girokasse der Leipziger Kommissionäre gegründet mit eigener B. kasse. An der Abwicklung des…

Barpreis

(29 words)

Author(s): red.
Im Barverkehr des Buchhandels wird in der Regel im Sinne eines Barskontos ein etwas höherer Rabatt gewährt; das ergibt für den einkaufenden Sortimenter den günstigeren Barpreis. red.

Barremittenden

(14 words)

Author(s): Red.
sind solche Remittenden des Buchhandels, die bar mit Remissionsrecht bezogen sind. Red.

Barrois, Jean Baptiste Joseph

(77 words)

Author(s): A. Labane
* 22. 2. 1784 in Lille, Juli 1855 in Livry-sur-Seine, Sammler und Politiker (Deputierter von Lille). Er hat über die karolingischen Hss. und die alten Bibliotheken der französischen Könige publiziert. In seiner Bibl., die 1849 von Ashburnham gekauft wurde, befanden sich 33 Hss., die als Eigentum der Bibliothèque royale erkannt wurden. A. Labane Bibliography Delisle, L.: Catalogue des manuscrits des fonds Libri et Barrois. Paris 1888; Dict. biogr. fran. T. 5, Sp. 619–620

Barrow, William James

(177 words)

Author(s): H. Bansa
* 11. 12. 1904 in Brunswick County, 25. 8. 1967 in Richmond (Virginia), Restaurator sowie Forscher und Techniker auf dem Gebiet der Konservierung und Restaurierung von Papier. Ausgebildet als Chemiker und Buchbinder, richtete er 1932 an der Virginia State Library in Richmond ein wirtschaftlich selbständiges Restaurier- und Forschungslabor ein, das dort heute noch unter dem Namen W. J. Barrow Restoration Shop, Inc. besteht. Auf der Suche nach den Ursachen des Zerfalls von Papier beim Altern, dem …

Barry, Sir Redmond

(125 words)

Author(s): D. H. Borchardt
* 1813, 23.11. 1880 in Melbourne, Richter des Obersten Gerichtshofes, Victoria. Er stammte aus einer guten, aber verarmten irischen Familie und hatte eine besonders gute Erziehung erhalten. 1839 kam er nach Sydney; da er dort keine Stellung fand, wanderte er sechs Monate später nach der neuen Ansiedlung in Melbourne weiter und starb dort als ein sehr beliebter und hochangesehener Wohltäter der Hauptstadt. Als eine führende Persönlichkeit auf allen gesellschaftlichen, kulturellen und philanthropi…

Barsortiment

(590 words)

Author(s): H. Buske
Das B. ist als Einrichtung des Zwischenbuchhandels ein Großhandel mit Büchern und anderen Gegenständen des Buchhandels. Es führt je nach Größe bis zu 120000 nach rein wirtschaftlichen Kriterien ausgewählte Titel am Lager, die i. d. R. zu Originalverlagsrabatten (Verlagsrabatt) an das Sortiment abgegeben werden. Durch den Bezug aus einer Hand mit einer Rechnung für die Buchhandlungen sowie durch größere Bestellmengen bei den Verlagen trägt das B. wesentlich zur Rationalisierung im Buchhandel bei.…

Barsortimentskatalog

(165 words)

Author(s): H. Buske
auch BS-Katalog oder BS-Fi-che. Im Sortiment gebräuchliche Bezeichnung für das unentbehrliche Arbeitsinstrument B. in Buch- oder Ficheform. Exakter Name Barsortiments-Lagerkatalog. Der alphabetische Verfasserteil verzeichnet alle am Barsortimentslager befindlichen Titel, bei großen Firmen etwa 120000 mit bibliographischen Angaben und Bestellnummer, enthält außer den Lieferungs- und Zahlungsbedingungen wichtige Hinweise für das Bestellbuch. Der B. wird, je nach Größe des Barsortiments, ergänzt du…

Bart

(4 words)

Siehe Grat

Bartfeld

(120 words)

Author(s): G. Borsa
(Bärtfa — heute Bardejov/Tschechoslowakei), eine wichtige Handels- und Manufaktur-Stadt in Ober-Ungarn des 15.–18. Jh.s mit deutscher Bevölkerung. Buchdruck. Die Typographie wurde hier von David Gutgesell (1577–1599) begründet. Auch Jakob Klöss d. Ä. (1597–1619) und Jakob KlÖss d. J. (1622–1664) arbeiteten hier. Später hat die Stadt die Offizin übernommen und durch Faktoren (Georg Sambuch 1668–1672 und Thomas Scholtz 1698–1715) leiten lassen. Das typographische Material wurde 1715 an die Jesuiten von Kaschau verkauft. Bibliothekswesen. Die Stadtpfarrkirche vom hl. …

Barth

(74 words)

Author(s): W. Kessler
Buchdruckerhaus in Hermannstadt (Sibiu), Anfang 18. Jh. bis 1840. Johann B., 1744, gründete die zweite Druckerei der Stadt um 1705 und druckte zunächst vor allem Lehrbücher und Kalender. Peter B., Sohn des Johann B. d.J. (1783), betrieb 1779–1792 mit Gromen und Gänselmeyer eine Buchhandlung und druckte auch rumänische Schriften. W. Kessler Bibliography Nägler, D.: Die Tätigkeit der Buchdruckerfamilie Barth (1690–1840) In: Forschungen zur Volks- und Landeskunde (Bucuresti) 16. 1973, Nr. 2, S. 48–52.

Barth

(47 words)

Author(s): S. Corsten
In der pommerischen Küstenstadt B. begründete Herzog Bogislaw XIII. i.J. 1582 eine Druckerei, die 1598 wieder stillgelegt wurde. Die technische Leitung hatten Andreas Seltner und (ab 1586) Hans Witte. Aus der Produktion der Offizin verdient eine niederdt. Bibel (1586/1588) Erwähnung. S. Corsten Bibliography Benzing S. 29.

Barthélemy

(127 words)

Author(s): G. Pflug
4. 4. 1734 in Lyon, 13. 5. 1799 in Paris, Abt von St. Léger, franz. Bibliograph. Er war seit 1754 an der Bibliothèque Ste. Geneviève in Paris beschäftigt, von 1760 bis 1772 ihr Leiter. M. veröffentlichte zwischen 1772 und 1775 mehrere Korrekturen zu der fehlerreichen «Histoire de l'origine et des premiers progrès de l'imprimerie» von Prospermarchand und 1790 ein «Mémoire pour la Conservation des bibliothèques des communautés séculières et régulières de Paris», das sich mit den während der Franz.…

Barth, Hans

(162 words)

Author(s): H. M.Werhalui
* 8. 7. 1871 in Basel, 4. 9. 1926 in Zürich, Bibliothekar und Bibliograph. Nach Studium der klassischen Philologie in Basel, Berlin und Göttingen wurde er 1896 Assistent an der UB Basel, 1902 Stadtbibliothekar in Winterthur, 1909 Zweiter Bibliothekar der StB Zürich, 1916 Erster Bibliothekar der dortigen neuen Zentralbibliothek. Seine Hauptleistungen waren bibliographische Arbeiten und Anregungen, so sein «Repertorium über die in Zeit- und Sammelschriften der Jahre 1891–1900 enthaltenen Aufsätze …

Barth, Hans

(97 words)

Author(s): W. Schmitz
Buchdrucker, druckte sehr viele Schriften Luthers und anderer Prediger in niederdeutschen Ausgaben. 1525–1527 ist er in Wittenberg nachweisbar, wo er eine kleinere Anzahl von Drucken herstellte, zwei zusammen mit dem nicht näher bekannten Hans Bossow (Borchling-Claussen Nr. 825, 843). 1527 ging er nach Magdeburg, wo er bis 1532 «tom Pyle by Sünte Peter» firmierte. Anschließend war er 1534 bis 1540 in Roskilde (Dänemark) tätig. Ob der von Borchling-Claussen Nr. 1643 genannte Druck (Heinrich Regiu…

Barth, Johann Ambrosius

(181 words)

Author(s): D. Debes
Verlag in Leipzig. Der von Johann Philipp Haug 1780 gegründete Verlag gelangte durch Einheirat 1790 in den Besitz von Johann Ambrosius Barth (1760–1813). In der Entwicklung zu einem bedeutenden wissenschaftlichen Verlag fanden neben theologischer Literatur auch stärker Geschichte, Literatur und Naturwissenschaften Berücksichtigung. Die «Annalen der Physik», seit 1799 in der Rengnerschen Buchhandlung in Halle verlegt, wurden ab 1809 übernommen und erscheinen noch heute, ebenso wie die älteste noc…

Barthold, F. W.

(7 words)

Siehe Erotische Bücher

Bartholin, Thomas

(89 words)

Author(s): T. Nielsen
* 20. 10. 1616 in Kopenhagen, 4. 12. 1680 in Hagestedgaard, dän. Arzt, Anatom von Weltruhm, Hrsg, der ersten dän. wiss. Zs. — einer der ersten Zss. überhaupt - der «Acta medica et philo-sophica Hafniensia» (1673–1680). Seit 1671 leitete er die UB Kopenhagen, wo er bücherkundliche Vorlesungen hielt, die u. d. T. «De libris legendis diss. septem» 1676 gedruckt wurden und lange nützlich blieben. Seine eigene Bibl, auf dem Gut Hagested wurde 1670 durch Feuer zerstört. T. Nielsen Bibliography Garboe, A.: T. B. Bd. 1.2. København 1949–1950

Bartholomaeus Anglicus

(135 words)

Author(s): S. Corsten
* um 1180, Todesdatum unbekannt, kam zu Beginn des 13. Jh.s aus England an den Hof der Erzbischöfe von Bremen, wo er als Kaplan und Notar wirkte. Er trat dann in den Minoritenorden ein, lehrte am Generalstudium des Ordens in Paris und wurde 1231 an das Studium der sächsischen Provinz nach Magdeburg berufen. Seine große Enzyklopädie «De proprietatibus rerum» war weitverbreitet und wurde auch in die Volkssprachen übertragen. Aus dem 15. Jh. sind, beginnend mit einer Kölner Ausgabe der Zeit um 1471/1472, 24 Drucke (zwölf lat., eine engl., acht franz., eine niederl., zwei span.) bekannt. Bar…
▲   Back to top   ▲