Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access Subject: History
Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Sans serif

(106 words)

Author(s): A. Ihlenfeldt
franz. = ohne Querstrich, ist im Sprachgebrauch der anglo-amer. Satztechnik die Bezeichnung für die nach DIN 16 518 unter «Serifenlose Linear-Antiqua» definierte Gruppe. Im dt. Sprachgebiet wird sie meist als «Grotesk» bezeichnet. Es handelt sich um Schriften ohne Querstriche an den Enden der Senkrechten mit optisch gleichen Strichstärken. Zu den bekanntesten gehören die «Helvetica» der heutigen Linotype-Hell AG, die «Futura» von Paul Renner und die «Gill-sans» von Eric Gill. Sans serif. Neue Helvetica leicht. Linotype Collection. Eschborn 1988. A. Ihlenfeldt Bibliography Be…

Santa Barbara

(82 words)

Author(s): G. Gabel
California. Bibliotheken. UB. Die University of California at S. wurde 1891 als private Bildungsanstalt gegr., 1921 zur Staatlichen Lehrerbildungsanstalt erhoben und 1958 als Teil des Multi-Campus-Systems zur Univ. erweitert. Die Bibl. verwahrt einen Lit.bestand von ca. 2,3 Mio. Bdn. und 3,8 Mio. Mikroformen. Kelley, R. L.: Transformation: University of California, S. 1909 bis 1979. Santa Barbara, California 1981 ÖB. Die 1882 gegr. S. Public Library hält für die Bürger einen Lit.bestand von ca. 370 Tsd. Bdn. bereit. G. Gabel

Santa Cruz

(65 words)

Author(s): G. Gabel
California. Bibliotheken. UB. University of California at S. Die 1962 gegr. Univ. ist Teil des Multi-Campus Systems der University of California. Die Bibl. verwahrt einen Lit.bestand von ca. 1,2 Mio. Bdn. und 730 Tsd. Mikroformen. ÖB. S. Public Library. Die 1868 gegr. Bibl. versorgt die Bürger der Stadt wie des Landkreises S. mit Literatur. Bestand 1998: ca. 460 Tsd. Bände. G. Gabel

Santander, C. A. de la Serna

(12 words)

Siehe La Serna y Santander

Santiago de Compostela

(292 words)

Author(s): K. Wagner
1. Buchdruck Im Gegensatz zu den anderen in Galicien gelegenen Orten wie Monterrey, Orense und Mondon˜edo gab es in S. keine Druckerei im 15. Jahrhundert. Das Domkapitel zog es vor, auswärts drucken zu lassen, wie aus einem 1483 mit Alvaro de Castro und Juan de Bobadilla abgeschlossenen Vertrag zu ersehen ist. Für das Kapitel druckte auch der in Lissabon ansässige dt. Drucker Nicolaus de Saxonia. Die Gesch. des Buchdrucks in S. beginnt erst im 16. Jahrhundert. Bibliography Lopez, A.: La imprenta en Galicia. Siglos XV–XVIII. Madrid 1953 Cuesta Gutierrez, L.: La imprenta en S. In: Gut…

Santo Domingo

(274 words)

Author(s): G. Gabel
Hauptstadt der Dominikanischen Republik. Bibliotheken. a. NB. Die erst 1971 gegr. NB, die auch das umfangreiche Nationalarchiv beherbergt, residiert in einem großzügigen Neubau. Seit ihrer Gründung sind Verleger und Drucker des Landes zur Ablieferung eines Pflichtexemplars verpflichtet. 1996 verwahrte sie einen Buchbestand von ca. 155 Tsd. Bänden. Die Nationalbibliographie «Anuario bibliografico dominicano» wird seit 1947 publiziert, allerdings mit mehrjährigen Unterbrechungen. b. UB. In der Hauptstadt der Dominikanischen Republik wurde 1538, mit einer d…

Santorso

(155 words)

Author(s): A. Nuovo
Dorf auf den Hügeln im Norden von Vicenza. Im Jahr 1474 druckte hier Leonardus Achates aus Basel, nachdem er in früheren Jahren bereits in Padua tätig gewesen war, eine Ausg. der «Vita Patrum» (IGI 4759)in ital. Sprache. Dieser folgten zwei weitere Bücher. Es gilt jedoch nicht als sicher, ob Achates in diesem Städtchen auch seine berühmte Petrarca-Ausg. (IGI 7522) druckte. Gleich danach, im Herbst 1474, ließ sich Leonardus in Vicenza selbst nieder. Der Drucker Johannes de Reno (Zuan de Reno) wur…

Santritter, Johann Lucilius

(143 words)

Author(s): S. Corsten
aus Heilbronn stammender dt. Druckerverleger, 1480–1498 in Venedig nachweisbar. S. scheint sich zunächst ausschließlich dem Verlagsgeschäft gewidmet zu haben. Als Verleger nennt er sich in einer Vers-Schlußschrift zur Erstausg. der «Gram-matica brevis» des Franciscus Niger vom 21. 3. 1480 (H 11 858). Auch Erhard Ratdolt druckte für ihn mathematisch-astronomische Werke. 1488 druckte er aber zus. mit Hieronymus de Sanctis mehrere Titel. Obwohl das Signet der Offizin die Gemeinschaft der beiden bet…

Sanvito, Bartolomeo

(129 words)

Author(s): T. Frenz
* 1435 / 1438 in Padua, † 1518 ebd., wirkte 1469–1501 in Rom, wo er wohl dem humanistischen Kreis von Giulio Pomponio Leto und Bartolomeo Platina angehörte, danach in seiner Heimatstadt. Obwohl nur wenige seiner Werke signiert sind, können ihm durch Schrift- und Stilvergleich mehrere Dutzend Hss. als Kalligraph, Rubrikator und / oder Illuminator zugewiesen werden, durchweg für hochgestellte Auftraggeber (Lorenzo de’ Medici, Papst Sixtus IV., Kardinal Francesco Gonzaga u. a. m.). T. Frenz Bibliography Wardrop, J.: The Script of Humanism. Some Aspects of Humanistic Script…

São Tomé und Príncipe (República Democrática de São Tomé e Príncipe)

(175 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
liegt im Golf von Guinea vor Gabun. Es besteht aus den Hauptinseln São Tomé (836 km2) und Príncipe (129 km2) sowie mehreren kleinen Inseln. Auf der Gesamtfläche von 964 km2 leben ca. 120 Tsd. Einwohner (1992). Die ehemalige portug. Kolonie wurde 1975 unabhängig, Amtssprache ist portugiesisch. Es besteht Schulpflicht. 1984 lag die Analphabetenrate bei 60 %. Es gibt eine Bibl. in der Hauptstadt São Tomé (Biblioteca Municipal). Dort ist ebenfalls die 1857 gegr. Imprensa Nacional angesiedelt. Sie gehört heute dem Staat und über…

Saracenus, Marinus

(185 words)

Author(s): A. Nuovo
stammte wahrscheinlich aus Frankreich und druckte zunächst in Gesellschaft mit Annibale Foxio zwischen 1485 und 1488 in Venedig. Ca. sechs Ausg. sind von ihm gedr. und auch von ihm gezeichnet, weitere von ihm nicht gezeichnete Drucke können ihm jedoch zugeschrieben werden. Er arbeitete oft in Kommission für den venezianischen Buchhändler Franciscus de Madiis. Mit diesem schloß er für die Ausg. des «Defecerunt» des Antoninus Florentinus in einer Aufl. von 1030 Ex. einen Vertrag ab; von ihnen ist …

Saratov

(212 words)

Author(s): H. Röhling
Gebietshauptstadt in Rußland an der Wolga mit (1989) 905 Tsd. Einwohnern. Als kultureller Mittelpunkt an der unteren Wolga besitzt sie eine Univ., mehrere Hochschulen, Forschungsinstitute und Museen. Bibliotheken. a. UB. Die 1909 gegr. Univ. besitzt eine Zentralbibl. mit (1996) 2,87 Mio. Bdn., 83 Tsd. Bde. Periodica, 2700 Hss., 5200 Musikpartituren, 4300 Land-karten und über 20 Tsd. Mikroformen. Durch Kat. erschlossen ist ihr Inkunabelbestand (1970) und in drei Bdn. (1983–1989) die russ. Bücher in der Graždanka von 1725–1800. Daneben bestehen zahlreiche Institutsbibl.en. b. …

Sarsenet

(35 words)

Author(s): G. Brinkhus
ein leichtes, nicht appretiertes Baumwollgewebe, das für wenig strapazierfähige Einbde. verwendet wurde. Heute werden durchweg appretierte Einbandstoffe, z. B. auch Schirting, verwendet. G. Brinkhus Bibliography Moessner, G.: Buchbinder ABC. Bergisch Gladbach 1981, S. 102

Sartorius

(190 words)

Author(s): K. Gutzmer
Buchbinderfamilie in Mainz. Als erster ist nachweisbar Johann Jakob S. († 1731), kurfürstlicher Hofbuchbinder, bestattet im Mainzer Dom. Sein Sohn Jakob S. († 1772) war ebenfalls Hofbuchbinder. Dessen Sohn Tobias Franz S. (1756- nach 1800), kurfürstlicher Hof- und Kabinettbuchbinder, erhielt 1789 eine Konzession als Buchhändler, gegen die einige Mainzer Buchhändler vergeblich protestierten. G. Schwetschkes Codex nundinarius zählt 1789–1792 von ihm 33 Verlagswerke auf, darunter Schriften von Wilh…

Sartor, Salomon

(56 words)

Author(s): T. Nielsen
† 1644, dän. Buchdrucker, in Kopen-hagen seit 1612 tätig. 1623 wurde er Univ.-Buchdrucker und hatte in dieser Stellung viele Querelen mit der Univ., die 1631 Melchior Martzan zum zweiten Univ.-Drukker ernannte. S. blieb jedoch im Amt; seine Druckwerke sind unbedeutend. T. Nielsen Bibliography Ilsøe, H.: Bogtrykkerne i København ca. 1600–1810. København 1992, S. 43–47

Sas

(107 words)

Author(s): M. Komorowski
(Saß), Drucker in Groningen, Duisburg und Harder-wijk, die vorrangig für die örtlichen Univ. druckten. Hans S. wirkte 1608–1651 in Groningen, Franz S. und seine Söhne Johann und Alexander 1664–1749 in Duisburg, Albert S. mit seiner Witwe und seinen Söhnen Daniel und Petrus 1677–1728 in Harderwijk. In Middelburg druckte zudem ein Henrik S. 1737–1777. M. Komorowski Bibliography Benzing S. 94 Willemse, F. C.: Groningse drukken uit de 17de en 18de eeuw. Groningen 1979 Komorowski, M.: Bibliographie der Duisburger Univ.schriften. St. Augustin 1984 Wittop Koning, D. A.: Harderwijker B…

Saskatoon

(218 words)

Author(s): G. Gabel
Kanada, Provinz Saskatchewan. Bibliotheken. a. ÖB. Die 1883 gegr. Stadt S. erhielt 1913 eine Public Library, die 1996 über einen Lit.bestand von 700 Tsd. Bdn. und 1200 lfd. Zss. verfügte. Als Spezialslg. werden Schriften zur Lokalgesch. verwahrt. Bibliography MacPherson, A.: The S. Public Library, 1913–1965. In: S. History Review 4. 1989, S. 6–15 b. Hochschulbibl.en. Die 1907 gegr. University of Saskatchewan begann 1909 mit dem Lehrbetrieb. Die seit 1912 bestehende Bibl. verfügte 1995 über einen Lit.be-stand von 1,6 Mio. Bdn., 13 900 lfd. Zss. und…

Saspach, Konrad

(224 words)

Author(s): S. Corsten
Bürger von Straßburg und Zeuge im 1439 vor dem Großen Rat verhandelten Prozeß der Brüder Dritzehn gegen Johannes Gutenberg. Der in der Kremergasse wohnende Handwerker (Schreiner oder Drechsler?) sagte aus, daß er für Gutenberg eine Presse gebaut habe. Er scheint darüber hinaus mit dem Projekt, das Gutenberg und seine Genossen betrieben, vertraut gewesen zu sein. Andreas Heilmann beauftragte nämlich S., aus der im Haus des verstorbenen Andreas Dritzehn befindlichen Presse gewisse «Stücke» herausz…

Sassi (Saxius), Giuseppe Antonio

(151 words)

Author(s): S. Furlani †
* 28. 2. 1675 in Mai-land, † 21. 4. 1751 ebd., ital. Bibliothekar und Bibliograph. Nach seinem Eintritt in die Ambrosianische Bibl. 1703 wurde S. 1711 deren Präfekt, und zus. mit Bartolomeo Rossi verfaßte er den Kat. der noch nicht inventarisierten Hss., deren Kenntnis ihm die Veröff. zahlreicher Quellen über die Gesch. seiner Heimatstadt und über deren frühe Druckgesch. («Historia literariotypographica mediolanensis ab anno MCDLXV ad annum MD nunc primum edita» 1745) ermöglichte. Mit Muratori s…
▲   Back to top   ▲