Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access Subject: History
Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Saxl, Fritz

(130 words)

Author(s): H. Kieser
* 8.1.1890 in Wien, † 22. 3. 1948 in London, Kunsthistoriker und Bibliothekar. S. studierte seit 1908 Kunstgesch. und Archäologie in Wien und Berlin, wurde 1912 in Wien promoviert und war 1912/1913 Stipendiat des Instituts für österr. Geschichtsforschung in Rom. Seit 1913 Bibliothekar, wurde S. 1920 Leiter der von A. Warburg gegr. kulturwiss. Bibl. in Hamburg, die er zu einem anerkannten Forschungsinstitut ausbaute. 1922 habilitierte er sich in Kunstgesch. und wurde 1927 a.o. Professor. 1934 emi…

Saxo

(163 words)

Author(s): T. Nielsen
gen. Saxo Grammaticus, dän. Chronist, verfaßte um 1200 im Auftrag des Erzbischofs Absalon die «Gesta Danorum» in 16 Büchern. Die ersten neun Bücher überliefern nordische Sagen, die weiteren sieben sind ein Geschichtswerk. Handschriftlich ist nur ein Fragment überliefert (Angers-Fragment). Die erste Originalausg., von Christiern Pedersen besorgt, ersch. 1514 bei Jodocus Badius Ascenius in Paris. Weitere Ausg.: Basel 1534, Frankfurt 1576. Die erste dän. Übers. (durch Anders Sørensen Vedel) ersch. …

Saxo, Johann

(6 words)

Siehe Sachse, Johann

Saxonialeinen

(39 words)

Author(s): G. Brinkhus
ist die Markenbezeichnung für ein Kunstleder, das ebenso wie andere Kunstleder durch Auftragen mehrerer dünner Schichten von Nitro-Zellulose-lack auf Baumwollgewebe hergestellt wurde. G. Brinkhus Bibliography Thuma, M. / Wochner, F.: Die Werkstoffe des Buchbinders. Stuttgart 1932, S. 58

Saxonia, Nicolaus de

(137 words)

Author(s): K. Wagner
dt. Drucker in Lissabon. Mit Valentim Fernandes gab er 1495 die «Vita Christi» des Ludolphus de Saxonia heraus, das erste in portug. Sprache gedr. Buch. Am 28. 7. 1496 schloß er mit dem Domkapitel von Santiago de Compostela einen Vertrag ab, in dem er sich verpflichtete, innerhalb eines Jahres eintau-send gebundene und rubrizierte Ex. des «Breviarum Compostelanum» (GW 5314) zu drucken. Das Werk ersch. im folgenden Jahr. Der letzte bekannte Druck ist das 1498 beendete «Missale Bracarense» (Haeble…

Saxon & Lindströms förlags AB

(70 words)

Author(s): T. Nielsen
schwed. Verlag (1929 bis 1987), gegr. von Johan Lindström Saxon (1859–1935) und seinen Brüdern Edvard (1877–1968) und David Lindström (1882–1962). Grundlage der Firma waren vier Verlage im Familienbesitz, urspr. mit idealistisch-volksbildendem Gepräge. Im Laufe der Zeit wandelte sich S. aber in einen Großverlag, der einem Publikum außerhalb des herkömmlichen buchhändlerischen Kreislaufs angemessene Unterhaltungslektüre lieferte. T. Nielsen Bibliography Svedjedal, J.: Bokens samhälle. Stockholm 1993, S. 769–774

Saxton, Christopher

(126 words)

Author(s): P. H. Meurer
* 1542 oder 1544 in Dewsbury, Yorkshire, † 1610 oder 1611 in Dunningley, der «Vater der engl. Kartographie», dessen Werk das Bild Englands im europäischen Kartenschaffen bis ins 18. Jh. beeinflußte. Ergebnis einer von Elisabeth I. um 1570 angeregten Kartierung war der von S. ab 1579 selbst publizierte (titellose) «Atlas of England and Wales» mit einer Übersichts- und 34 Grafschaftskarten. Ausg. mit den originalen Kupferplatten wurden noch bis um 1770 gedruckt. Es folgten Übersichtskarten von Wales (1580, 1 Bl.) und England (1583, 20 Bl.). P. H. Meurer Bibliography Saxton’s survey o…

Sayers, William Charles Berwick

(175 words)

Author(s): G. Gabel
* 23. 12. 1881 in Mitcham, Surrey, † 7.10.1960 in London. Im Alter von 14 Jahren wurde S. Mitarbeiter der Bournemouth Public Library, 1904 wechselte er an die Public Library von Croydon, Surrey. Dort engagierte er sich auch gewerkschaftlich und wurde schließlich in den Vorstand der 1895 gegr. «Association of Assistant Librarians» gewählt, als deren Präsident er 1909–1912 amtierte. Nach dem Ersten Weltkrieg leitete S. die Bibl. in Croydon und entwickelte ein Interesse an Kinderbüchereien, für der…

Sayle, Charles Edward

(161 words)

Author(s): J. L. Flood
* 6.12.1864, † 4.7.1924, Bibliothekar an der UB Cambridge in England (1893–1924). Neben zahlreichen Gedichtbdn., Anthologien und historischen Untersuchungen entstanden mehrere Publikationen zur Bibl.gesch. und zu Cambridger Slg., z. B. «Early English Printed Books in the University of Cambridge 1475 to 1640»(4 Bde., 1900–1907) mit 7750 Titeln, «Cambridge University Library: the Beginnings» (1914), «Annals of Cambridge University Library 1278–1900» (1916), «A Catalogue of the Bradshaw Collection …

S barré

(87 words)

Author(s): Red.
oder fermé ist ein fast ausschließlich auf franz. Einbdn. des 16./ 17. Jh.s vorkommendes Muster; es ist ein lat. s, dessen beide Enden durch einen Querstrich verbunden sind und das vielleicht im Anschluß an das ma. gotische S entstanden ist. Anfangs war es ein Besitzerzeichen, später erscheint es meist als Rebus, «fermesse» bedeutend; öfters wurde es auch im Semé-Muster angewendet, u. a. auf Einbdn. für Peiresc. Red. Bibliography Hobson, G. D.: Les reliures à la fanfare. Le problème de l’S fermé. 2. Aufl. Amsterdam 1970.

SBVV

(7 words)

Siehe Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband

Sc.

(20 words)

Author(s): Red.
= sculpsit (lat. = hat gestochen), eine unter Kupfersti-chen häufig verwendete Abk. vor dem Namen des Stechers. Red.

Scala

(88 words)

Author(s): G. Pflug
«Dachmarke» von unabhängigen, inhabergeführten Buchhandlungen in Deutschland, die sich 1990 zu einer Leistungsgemeinschaft Buchhandel nach dem Vorbild des «Book sense» in den USA zusammengeschlossen haben. Im Jahr 2000 gehörten ihr rund 200 Buchhandlungen an. S. vereinbart mit Verlegern Lieferkonditionen, organisiert den gemeinsamen Einkauf von Betriebsmitteln, hilft beim Auf- und Ausbau der EDV und betreibt gemeinsame Werbeaktionen. G. Pflug Bibliography Saur, M.: Später Auftritt. In: Börsenbl. 167. 2000, Nr. 61, S. 11 bis 12 Hardt, G.: Salz in der Suppe. In: ebd. 16…

Scaliger, Josephus Justus

(135 words)

Author(s): J. A. A. M. Biemans
* 5.8.1540 in Agen, Frank-reich, † 21. 1. 1609 in Leiden, Niederlande. Einer der größten Gelehrten der Renaissance, dozierte seit 1593 klassische Sprachen und Gesch. in Leiden. Seine hervorragende Slg. orientalischer und abendländischer Hss. schenkte er letztwillig an die Leidener Universität. Die übrigen Bücher wurden 1609 versteigert. J. A. A. M. Biemans Bibliography Catalogus Codicum Orientalium Bibl. Acad. Lugduno-Batavae. Ed. R. P. A. Dozy et al. Lugduni Batavorum 1851–1877 Bernays, J.: J. J. S. Berlin 1855 (ND Osnabrück 1965) Bogeng, G. W.: Die großen Bibliophilen. Bd.…

Scandiano (Scandino)

(227 words)

Author(s): S. Furlani †
Gemeinde in der Provinz von Reggio Emilia, Heimat des Dichters Matteo Maria Boiardo, der den in Venedig tätigen und aus S. stammenden Drucker Peregrinus de Pasqualibus veranlaßte, in seinem Geburtsort sein Wirken auszuüben, wo er am 10. 1. 1495, einige Tage nach dem Ableben Boiardos, die «Historia Romana» des Appianus Alexandrinus in lat. Übers. (GW 2292) herausgab. Von der Witwe und vom Sohn Boiardos beauftragt, wurde 1495 von Pasquali dessen Gedicht «Orlando Innamorato» (GW 4610) gedr., wovon …

Scandia-Plan

(192 words)

Author(s): G. Wiegand
staatenübergreifender Plan zur Kooperation der wiss. Bibl.en in den skandinavischen Ländern Dänemark, Norwegen und Schweden sowie Finnland beim Bestandsaufbau. Der S. geht wie der ihn ergänzende nordische Verbundkat. der Zss. (NOSP) auf die Initiative von Nordiska Vetenskapliga Bibliotekarieförbundet (NVBF) aus dem Jahr 1956 zurück. Er basiert auf einer Bestandsaufnahme der schon vorhandenen bes. Schwerpunkte. Die Beteiligung der Bibl.en folgt dem Prinzip der Freiwilligkeit. Die Koordination auf…

Scaneurop

(84 words)

Author(s): G. Pflug
wurde 1985 mit dem Ziel gegr., Texte, die in gedr. Form vorliegen, über Scanner in maschinenlesbare Form zu übertragen, damit sie in Volltextdatenbanken eingespeichert und über Telekommunikationsnetze abgerufen werden können. S. wird von den Partnern Télésystèmes (Paris) und Microfiche Reprographies (London) getragen und bietet die Konversion von Texten als Dienstleistung an. Nach der weiten Verbreitung von Scannern und der damit verbundenen Möglichkeit, seine eigenen Daten in maschinenlesbare Form zu bringen, stellte das Unternehmen in den 1990er Jahren den Betrieb ein. G.…

Scanner

(385 words)

Author(s): C. Reske
(engl. to scan = abtasten) ist ein Gerät, das eine Bildvorlage punkt- oder zeilenweise optisch abtastet und dabei die unterschiedlichen Helligkeitswerte, bei farbigen Vorlagen auch die unterschiedlichen Farbwerte, in elektrisch/elektronisch verarbeitbare Daten umwandelt. Unterschieden wird in Trommelscanner und Flachbettscanner. 1. Bei den Trommels n wird die Vorlage auf eine Walze montiert und zeilenweise mit einem Lichtpunkt abgetastet. Die je nach Grauwert der abgetasteten Vorlagenstelle veränderte Lichtintensität läßt sich in elektri…

Scarecrow Press

(142 words)

Author(s): A. Rabeler
amer. Wissenschaftsverlag, gegr. 1950 durch Ralph Robert Shaw. Shaw wollte urspr. nur beweisen, daß ein Verlag für ein begrenztes Fachpublikum trotz niedriger Aufl. ohne Subventionen erfolgreich arbeiten kann. Zunächst spezialisierte sich S. auf bibliothekswiss. Titel und Bibliographien, darunter viele Übers. älterer dt. Standardwerke, doch inzwischen sind verschiedene Fächer im Verlagsprogramm vertreten. 1956 trat Albert Daub sen. als Partner ein und erwarb die Mehrheitsanteile. 1968 wurde der …

Scariglia, Antonio

(119 words)

Author(s): A. Nuovo
Kopist, Buchmaler und Bruder des Buchbinders Bartolomeo Scariglia. Mit diesem arbeitete er für den Hof der aragonesischen Könige von Neapel in den letzten Jahren des 15. Jahrhunderts. S. wurde nachweislich für die Buchmalereien an einem Cod. des Niccolò da Lira, an einem Werk Pontanos und an einem veterinärwiss. Buch des Jahres 1492 bezahlt. A. Nuovo Bibliography Filangieri di Satriano, G.: Documenti per la storia, le arti e le industrie delle province napoletane: indice degli artefici delle arti maggiori e minore. Vol. 6. Napoli 1892 Goldschmidt, E. P.: Gothic and Renaissance bo…
▲   Back to top   ▲