Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access Subject: History
Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Byblos

(96 words)

Author(s): G. Pflug
alte Siedlung, 25 km nördlich von Beirut gelegen, schon im 5. Jahrtausend v. Chr. besiedelt. Seit dem beginnenden 3. Jahrtausend v. Chr. bedeutendetende phonizische Stadt mit weltweiten Handelsbeziehungen, vor allem zu Ägypten. Um 1800 v. Chr. entwickelte sich dort eine eigene Silbenschrift, die als Grundlage für die europäischen Buchstabenschriften angesehen wird (Phönizische Schrift). B. war in der Antike ein Hauptort für den Papyrushandel. Sein Name ging in die griech. Sprache zur Bezeichnung…

Byblos

(3 words)

(Buch)Biblos

Byddell (Bedel), John

(102 words)

Author(s): W. Salloch
gen. Salisbury), engl. Drucker und Buchhändler, aktiv in London 1533 — 1544, Gehilfe und später Testamentsvollstrecker und Nachfolger von Wynkyn de Worde, druckte über 50 Bücher, meist theologische Werke. Wichtigste Drucke: Marshall's Primer (1534), enthielt erstmalig Teile der Bibel in engl. Sprache. Libellus de re herbaria (1538) war das erste Werk des Vaters der engl. Botanik, William Turner. B. benutzte verschiedene hübsche Druckermarken. John Byddell. Druckermarkc. London 1533—1544. W. Salloch Bibliography Bigmore, E. C. / Wymann, C. W. Η.: A Bibliography of Printing…

Bygden, Anders Leonard

(62 words)

Author(s): T. Nie | Seil
* 3. 3. 1844 in Spanga, t 22. 11. 1929 in Uppsala, schwed. Bibliothekar, stellvertretender Direktor der UB Uppsala 1884-1904, Direktor 1904-191 1. Sein Name lebt bes. fort in seinem «Svenskt anonym- och pseudonymlexikon» (1898 bis 1915). Ein Neudruck mit Ergänzungen erschien 111 Stockholm 1974. T. Nie Seil Bibliography Nelson, A. : A.L.B. In: NTBB 16. 1929, S. 189-191.

Bylinova, Judita

(85 words)

Author(s): J. Vrchotka
kaufte am 21. 5. 1621 die konfiszierte Veleslavinische Druckerei in Prag von den Jesuiten. 1623 erhielt sie das Privileg des Hofbuchdruckers ftir amtliche Kundmachungen und Drucksachen. Bis 1626 leitete sie die Druckerei mit ihrem Manne Stephan; nach dessen Tode waren ihre beiden Söhne Adam und Hans Teilhaber. Seit Juditas Tode 1630 leitete der Sohn Hans Bylina. d.]. die Druckerei. Unter dem Namen Bylina war die Druckerei bis 1646 tätig. J. Vrchotka Bibliography Volf, J.: Geschichte d. Buchdruckes in Böhmen. Weimar 1928, S. 97·

Bynneman, Henry

(135 words)

Author(s): W. Salloch
t 1583, eng!. Drucker, Gehilfe und Nachfolger von Reynold Wolfe. Von Erzbischof Matthew Parker gefordert, wurde er einer der bedeutendsten Drucker seiner Zeit. Hauptwerke: William Painter «A Palace ofPleasure», 1567, eine Slg. von Erzählungen, die den eng!. Renaissance-Dramatikern, u. a. Shakespeare, als Quelle diente; Thomas Walsingham «Historia Brevis Thornae» (gedr. fur Parker, 1574); «Holinshed's Chronicles», 1577, 2. Aufl. 1587 von Shakespeare benutzt; Stanyhurst «The First four Books of Vi…

Byrd, William

(89 words)

Author(s): L.S. Thompson
* 28. 3. 1674 in der Nähe des heutigen Richmond, Virginia, 26. 8. 1744 auf seinem Landgut Westover am James–Fluß. Als Sohn eines reichen Pflanzers besaß er großen Einfluß im öffentlichen Leben der Kolonie. Seine Schriften über Virginia, bes. die History of the Dividing Line, sind inhaltsreich und humorvoll. B. besaß die größte Privatbibl, der Kolonien, mehr als 4000 Bde. auf den Gebieten der Religion, Geschichte, Naturwissenschaft (B. war Mitglied der Royal Society) u. a. L.S. Thompson Bibliography Marambaud, P.: William Byrd of Westover 1674—1744. Charlottesville 1971.

Byrom, John

(96 words)

Author(s): H. Kieser
* 29. 2. 1692 in Kersall Cell, Broughton, 26. 9. 1763. B. besuchte das Trinity College in Cambridge und studierte Medizin in Montpellier. Er erfand ein neues Kurzschrift–System, welches er auch lehrte. Es wurde aber erst posthum veröffentlicht (The Universal English Shorthand. Manchester 1767). Dieses zeichnete sich durch Eleganz aus, konnte aber nicht schnell genug geschrieben werden und setzte sich deswegen auch nicht durch. Das System von Samuel Taylor (1786) fußte auf dem von B. H. Kieser Bibliography Gawtress, W.: Practical Introduction to the Science of Short–hand. L…

Byte

(38 words)

Author(s): G. Hiersemann
Ein B. besteht (in der EDV–Sprache) gewöhnlich aus acht Bits (Binär), mit denen ein Buchstabe, eine Ziffer oder ein sonstiges Zeichen .dargestellt werden. Ein B. ist der kleinste Baustein fiir Informationsverarbeitung mit elektronischen Datenverarbeitungsanlagen. G. Hiersemann

Byvanck, Alexander Willem

(127 words)

Author(s): J. A. A. M. Biemans
* 1970. B. studierte klassische Philologie, 1913 —1922 Hss.–Konservator an der Kgl. Bibl, in den Haag, 1922 bis 1954 Professor fiir Alte Gesch. und Archäologie an der Univ. Leiden. Seine Tätigkeit als Hss.– onservator führte ihn zum Studium des ma. Buchschmuckes. Seitdem hat er – neben seinen archäologischen und anderen kunstgeschichtlichen Veröffentlichungen – viele Beiträge über die Buchmalerei des MA publiziert, bes. über die Illumination nordniederl. Hss. Bibliographie: Byvanck–Quarles van Ufford, L.: Bibliographie van Prof. Dr. A. W. Byvanck [I. Teil, Nr. …

Byvanck, Will Geertrudus Cornelis

(115 words)

Author(s): J. A. A. M. Biemans
* 10. 11. 1848, 6. 12. 1925. B. studierte klassische Philologie. Nach einer Karriere als Studienrat war er 1895—1921 tätig als Direktor der Kgl. Bibl, in den Haag. Seine Anstrengungen, die Bibl, zum nationalen Kulturzentrum und zu einer der prominenten Bibl, en Europas herauszubilden, waren infolge einer unausgeglichenen Amtsführung nur z. T. von Erfolg gekrönt. J. A. A. M. Biemans Bibliography Bibliographie: Mare, A. J. de: Lijst der geschriften van Dr. W. G. C. Byvanck 1874—1925. 's–Gravenhage 1926. Drion, F. J. W. in: Hand. v. d. Maatsch. d. Ned. Lettk. te Leiden 1926—1927, S. 63 —76 Br…

Bywater, Ingram

(73 words)

Author(s): P. A. Hoare
* 1840, 914 Oxforder Gelehrter, kurze Zeit als Unterbibliothekar, später als Beirat in der Bodleiana tätig. Als geborener Bibliophile legte er bei seiner privaten Bücherslg. großen Wert auf gute Exemplare und schöne Einbände; 4000 auserlesene Bde. hinterließ er der Bodleiana. P. A. Hoare Bibliography Elenchus librorum vetust. apud hospitantium. Privatdruck, 1911 Jackson, W. W.: I. B., Memoir. Oxford 1917; Ricci, S. de: Engl. Collectors. London 1930 (ND Bloomington 1960), S. 182.

Byzantinische Buchkunst

(1,785 words)

Author(s): O. Mazal
1. Buchwesen. Der Siegeszug der Buchform des Codex über die Rolle und jener des Pergaments als Beschreibstoff vollzog sich im 4. Jh. auch im byzantinischen Kulturkreis. Papyrus hat sich gleichwohl als Beschreibstoff für Urkunden und Briefe noch Jh.e gehalten; so ist etwa im Kaiserbrief von St. Denis ein byzantinisches Auslandsschreiben aus dem 9. Jh. erhalten. Auch die Rolle wurde noch als Form fiir Urkunden und liturgische Texte verwendet. Gleichwohl zeigten sich die neuen Möglichkeiten, die Perg…

Byzanz

(4 words)

Siehe Istanbul