Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access Subject: Religious Studies

Edited by: Hans Dieter Betz e.a.

Religion in Geschichte und Gegenwart 4 Online is the online version of the 4th edition of the definitive encyclopedia of religion worldwide: the peerless Religion in Geschichte und Gegenwart 4 (RGG4) (Mohr Siebeck, 1998-2007). This great resource continues the tradition of deep knowledge and authority relied upon by generations of scholars in religious, theological, and biblical studies. Religion in Geschichte und Gegenwart 4. indisputably belongs to the small class of essential reference works.

For more information: Brill.com

Volkshochschule

(300 words)

Author(s): Meilhammer, Elisabeth
[English Version] . Die V. ist im deutschsprachigen Raum die bedeutendste Einrichtung der öfftl. verantworteten Erwachsenenbildung. Entstanden Ende des 19.Jh. unter dem Einfluß der brit. Universitätsausdehnungs- und der dänischen Heimvolkshochschulbewegung sowie des öfftl. Vortragswesens, das u.a. auf Arbeiterbildungsvereine zurückgeht, nahm die V. bes. seit 1919 großen Aufschwung. Die V. versteht sich als Bildungs- und Begegnungszentrum für Menschen aus allen sozialen Schichten. Sie sieht sich de…

Volkskatholizismus in Lateinamerika

(812 words)

Author(s): Sievernich, Michael
[English Version] . V. bez. ein breites Spektrum vielfach verflochtener Ausdrucksformen der Volksfrömmigkeit auf dem mehrheitlich kath. Subkontinent. Er entstammt der span.-lusitanischen Volksrel., die mit indianischen oder afroamer. Religiositätsformen eine rel.-kulturelle Synthese ausbildet. Diese steht als Ausdruck gelebten Glaubens in spannungsreicher Wechselwirkung mit dem gelehrten Glauben der kath. Kirche. Im regional sehr unterschiedlich ausgeprägten V. pflegt das einfache und arme »Volk« …

Volkskirche

(1,418 words)

Author(s): Hein, Martin | Hüffmeier, Wilhelm | Preul, Reiner
[English Version] I. Begriff In der Diskussion um ekklesiale Konzeptionen spielt bes. im dt. Protestantismus der Begriff V. eine hervorgehobene Rolle. Erstmals läßt er sich bei F. Schleiermacher 1822/23 nachweisen (vgl. Die christl. Sitte, hg. von L. Jonas, 1843, 569) – in Abgrenzung von der – die Zugehörigkeit verordnenden – Staatskirche und von einer – auf subjektiver Entscheidung basierenden – Freiwilligkeitskirche. Während die ntl. Rede vom »Volk Gottes« die Kirche transnational deutete (1Petr 2,9f.), zeigen sich in der weiteren gesch. Entwicklung z…

Volkskirchliche Evangelische Vereinigung

(17 words)

[English Version] Evangelische Vereinigung

Volkskunde

(2,483 words)

Author(s): Bräunlein, Peter J. | Hirschfelder, Gunther | Grethlein, Christian
[English Version] I. Begriff und akademisches Fach Die V. befaßt sich mit materiellen und sprachlichen Überlieferungen (z.B. Haus, Tracht, Mundart, Märchen), mit dem geistig-rel. Bereich des »einfachen Volkes« (Brauch, Frömmigkeit) sowie mit hist. und gegenwärtigen Phänomenen der Alltagskultur. Im Gegensatz zur Völkerkunde (Ethnologie) beschränkt sich die V. regional auf Europa. Die V. ist in ihrer Profilierungsphase wesentlich an der Schaffung von Mythen der Nation und von damit verbundener Identität…

Volkskunst

(11 words)

[English Version] Kunst und Religion

Volkslied

(873 words)

Author(s): Suppan, Wolfgang
[English Version] I. Musikalisch Der Begriff V. entstammt der Geisteshaltung der Aufklärung. J.G. Herder hat ihn 1776 erstmals niedergeschrieben, obgleich das Phänomen selbst unter unterschiedlichen Namen seit dem hohen MA faßbar ist. Im Gegensatz zu dem lit. und musikalisch-kompositorisch fixierten »Kunstlied« sollte mit »V.« das (a) in mündlicher Tradition weitergegebene, (b) in Text und Melodie variable sowie (c) brauchtumsgebundene Lied gemeint sein. Diese Definition ist bis heute im internatio…

Volksmedizin

(11 words)

[English Version] Krankheit und Heilung

Volksmission

(644 words)

Author(s): Knobloch, Stefan
[English Version] . I.Wiederentdeckung des Missionarischen. Im Zuge der gegenwärtigen gesellschaftlichen Transformationsprozesse mit ihren negativen Folgen für den Status von Kirchen und Glaube besinnen sich die Kirchen in den letzten Jahren und Jahrzehnten vermehrt ihres missionarischen Auftrags (vgl. EKD-Synode 1999 »Mission und Evangelisation«; vgl. die vom Sekretariat der DBK hg. Texte: Apostolisches Schreiben Evangelii Nuntiandi, 1975; Zeit zur Aussaat, 2000; Den Glauben anbieten in der heutige…

Volksnomos

(251 words)

Author(s): Christophersen, Alf
[English Version] . In seinem Hauptwerk »Der christl. Staatsmann« (1932, 21932) konstruierte W. Stapel die Vorstellung eines V. Das ntl. und damit christl. Gesetzesverständnis bilde nicht nur die Erfüllung des atl., sondern auch jeglicher Gesetze anderer Völker. Metaphorisch kennzeichnet Stapel die Fülle der Nationalgötter als »Krypta« des »christl. Domes« der Erlösung. Der unter Rückgriff auf rassenideologische Terminologie bestimmte »Nomos Germanikos« verleihe der dt. Nation ihren Charakter, sei die Ver…

Volksreligion

(9 words)

[English Version] Volksfrömmigkeit/Volksreligion

Volkstanz

(252 words)

Author(s): Dietl, Cora
[English Version] . Unter dem Begriff V. faßt man eine Vielzahl von Tänzen aus dem im weiteren Sinne eur. Kulturraum zus., die in ihrer urspr. Tradition erhalten und in ihrer Gruppierung und Bewegungsart nicht fixiert sind, sondern als frei variierbares Formelrepertoire vorliegen und der Volksmusik nahestehen. Später wiederbelebte oder weiterentwickelte Tänze rechnet man zur Volkstanzpflege. Die häufigsten Formen des V. sind der offene oder geschlossene Reigen und (im dt. Sprachgebiet vorrangig) d…

Volkstum und Christentum

(13 words)

[English Version] Volk/Volkstum

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

(219 words)

Author(s): Cansier, Dieter
[English Version] (VGR). Die VGR umfaßt mehrere Teilrechnungen, die quantitativ das Wirtschaftsgeschehen des Gesamtstaates oder einzelner Bundesländer für eine abgelaufene Periode abbilden. Im Mittelpunkt stehen die Entstehungs-, Verteilungs- und Verwendungsrechnung des Bruttoinlandproduktes (BIP) und des Bruttosozialproduktes (BSP; Sozialprodukt) sowie die Darstellung der Umverteilungs- und Vermögensbildungsvorgänge einer vergangenen Periode. Das BIP wird als wichtiges Produktions- und das BSP al…

Volk/Volkstum

(2,516 words)

Author(s): Junginger, Horst | Gertz, Jan Christian | Graf, Friedrich Wilhelm | Grethlein, Christian | Ustorf, Werner
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichVolk (V.) und Volkstum sind polit. Funktionsbegriffe, die dazu dienen, eine kollektive Einheit abzugrenzen und in einen bestimmten Sinnzusammenhang einzufügen (s.u. III.). Von einem dt. V. als Subjekt seiner Gesch. kann man erst ab dem 18.Jh. sprechen. V.a. die Kirchenspaltung und die darauf folgenden Religionskriege des 16. und 17.Jh. verhinderten die Ausbildung einer übergreifenden polit. oder rel. Identität auf lange Zeit. Ein nationales Zusammenwac…

Vollbeschäftigung

(202 words)

Author(s): Cansier, Dieter
[English Version] herrscht aus wirtschaftswiss. Sicht immer dann, wenn jeder Erwerbsfähige, der zum üblichen Marktlohn einen Arbeitsplatz sucht, für den er qualifiziert ist, auch eine Anstellung findet. V. bedeutet in diesem Sinne das Fehlen unfreiwilliger Arbeitslosigkeit. Weil sich die wirtschaftlichen Bedingungen laufend ändern und Arbeitskräfte ihren Arbeitsplatz wechseln und neu auf den Arbeitsmarkt kommen und weil die Anpassungen Zeit beanspruchen, besteht stets ein gewisses Maß an (friktioneller) Arbeitslosigkeit. Diese Arbeitslosigkeit ist mit V. vereinbar. In…

Vollkommenheit (Gottes/des Menschen)

(1,704 words)

Author(s): Moxter, Michael
[English Version] I. Religionsphilosophisch Was vollkommen ist, dem fehlt nichts, wodurch es optimiert werden könnte. Es kann sich nur selbst übertreffen. Als logisch-metaphysischer Grundbegriff dirigiert der Vollkommenheitsbegriff v.a. in der Leibniz-Wolffschen Schulmetaphysik die Bestimmung des Absoluten: Alle positiven Attribute, die Gott zukommen, gehören ihm im höchsten Maße (vollständig, ohne jede Einschränkung), gemeinsam und gleich wesentlich, unbeschadet der Einfachheit seines Wesens (Einh…

Voltaire

(1,018 words)

Author(s): Kronauer, Ulrich
[English Version] (eigentlich François-Marie Arouet; 21.11.1694 Paris – 30.5.1778 ebd.), jüngstes von drei Kindern des wohlhabenden Notars am Pariser Justizpalast François Arouet und seiner Frau Marie Catherine, die schon 1701 verstarb. Er erhielt eine gute Ausbildung in dem berühmten Jesuitenkolleg »Louis-le-Grand«. 1711 wurde er auf Wunsch des Vaters Student der Rechte, fühlte sich aber schon damals zum Schriftsteller berufen und verkehrte zum Mißfallen des Vaters in einem Kreis freigeistiger Ed…

Voluntarismus

(922 words)

Author(s): Herms, Eilert | Schröder-Field, Caroline
[English Version] I. Religionsphilosophisch »V.« ist eine Beschreibungskategorie der Ideen- und Sozialgesch., die im vorletzten Jahrzehnt des 19.Jh. in Deutschland aufkam (erstmals bei F. Tönnies, VWPh 7, 1883, 169) und sich von hier aus auch in den franz. und engl. Sprachraum ausgebreitet hat. Der Begriff kann auf verschiedenste gesch. Erscheinungen angewendet werden: auf Haltungen von einzelnen oder von Kollektiven, auf metaphysische Anschauungen oder auf Modelle der Psychologie. Im Blick auf die…

Volz

(188 words)

Author(s): Scheible, Heinz
[English Version] Volz, Paul (vor 1480 Offenburg – 6.7.1544 Straßburg), Klosterhumanist und Straßburger Prediger. Nach Schulbesuch in Schlettstadt Benediktiner in Schuttern (seit 1489 in der Kongregation Bursfelde). 1495 Studium in Tübingen, 1499 M.A., danach in Schuttern Bibliothekar und Historiker. 1512 Abt von Hugshofen (Honcourt) bei Schlettstadt, um die Bursfelder Reform durchzuführen. Im Kreis um J. Wimpfeling und Beatus Rhenanus, lebenslange Freundschaft mit Erasmus von Rotterdam, der ihm 15…
▲   Back to top   ▲