Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 8 : Historische Gestalten

Get access

Tiro
(1,081 words)

(Marcus Tullius Tiro, griech. Τίρων/Tírōn)

A. Historische Dimension

T. (um 103, evtl. erst um 80, bis 4 v. Chr.) war ein röm. Sklave, später Freigelassener des Cicero. Er ist v. a. bekannt für die Edition von Ciceros Werken und für die Entwicklung einer nach ihm benannten Kurzschrift (notae Tironianae, »tironische Noten« [2 14 f.]), die bis weit ins MA hinein gebräuchlich war. Geboren als Sohn eines Kriegsgefangenen in der Familie von Ciceros Großvater, kannte er den nur wenig älteren Cicero (vgl. aber [8]) schon seit …

Cite this page
Sonja Klimek and Robert Klimek, “Tiro”, in: Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 8 : Historische Gestalten, Herausgegeben von Peter von Möllendorf, Annette Simonis und Linda Simonis. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 2. Staffel, herausgegeben von Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 8. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2013). Consulted online on 18 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-3418_dnpo8_p8009900>
First published online: 2017
First print edition: 20170401



▲   Back to top   ▲