Der Neue Pauly

Get access

Philiadas
(128 words)

[English version]

(Φιλιάδας) aus Megara. Steph. Byz. s.v. Θέσπεια weist Ph. ein ἐπίγραμμα τῶν ἀναιρεθέντων ὑπὸ τῶν Περσῶν (“ein Epigramm auf die gegen die Perser Gefallenen”) zu und zitiert daraus ein elegisches Distichon (GVI Nr. 5 Peek = Nr. 23 Preger = FGE 289-290 = IEG II2 p. 193), in dem die Tapferkeit der Thespier gerühmt wird. Die These, daß dieses Teil eines Epitaphios gewesen sei, der auf einer der fünf bei den Thermopylen errichteten Stelen eingraviert war (Strab. 9,4,2), ist verm. unbegründet [1; 2]. Unsicher ist auch die Hypothese, daß Ph. Verf. der V. 773-782 (788) des Corpus T…

Cite this page
Di Marco, Massimo (Fondi (Latina)), “Philiadas”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e919940>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲