Der Neue Pauly

Get access

Abaskoi, Abchasen
(220 words)

[English version]

(Ἀβασκοί Arr. per. p. E. 11,3 Roos, Ἀβασγοί, Ἄβασγοι, Orph. Arg. 754). Westkaukasisches Volk (Kaukasos) nördlich von Kolchis, im Gebiet zw. dem Fluß Singames (h. Inguri) und der Hafenstadt Pityus (h. Pizunda), bei byz. Autoren Ἀβασγία (patria Abasgia, Geogr. Rav.), in der georg. Chronik Aphchazethi genannt. In der röm. Kaiserzeit standen sie in einem Teilabhängigkeitsverhältnis; von Hadrian erhielten sie Rhesmagas als regulus (Arr. per. p. E. 11,3 (Roos); unter Theodosius I. hatte die ala I Abasgorum ihr Quartier in der großen Oase der Thebaïs (Not. dig…

Cite this page
Sigel, Dorothea (Tübingen), “Abaskoi, Abchasen”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e100300>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲