Der Neue Pauly

Get access

Abaton
(379 words)

[English version]

Hl. Stätte im Freien, Sitz einer numinosen Kraft, die zum Schutz dieser Kraft vor Verunreinigung oder zum Schutz vor dieser Kraft grundsätzlich nicht betreten werden darf. Sie ist gegen die profane Umwelt oft durch eine Mauer abgegrenzt und menschlicher Nutzung entzogen. Eine bes. Form des A. ist eine vom Blitz getroffene Stelle (ἠλύσιον, ἐνηλύσιον vgl. Bidental), an der dem Zeus Kataibates ein Altar geweiht wird [1], z. B. in Athen (Aischyl. Prom. 358-9; IG II2 4964-4965), Olympia (Paus. 5,14,10), Paros (IG XII 5,233), Melos (IG XII 3,1093-94) und Chi…

Cite this page
Chaniotis, Angelos (Heidelberg), “Abaton”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e100320>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲