Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 2 of 19 |

Achilleos Dromos
(125 words)

[English version]

(Ἀχιλλέως δρόμος). Auch Ἠϊόνες (Arr. per. p. E. 31), sandige Landzunge zw. der Mündung des Borysthenes und dem karkinitischen Meerbusen (h. Länge ca. 65 km, Breite bis 1,8 km), mit dem Festland durch einen schmalen Isthmus verbunden (Ptol. 3,5,25). Das westl. Ende hieß Ἱερὸν ἄλσος τῆς Ἑκάτης (Menippos per. p. 13r 155 Diller), h. Tendra, das östl. Ende Ταμυράκη oder Ταμθριάκη (Strab. 7,3,19; Menippos l.c.; Anon. per. p. E. 58) oder Μυσαρίς, h. Dzarylgac. 1824 wurden Reste des Heiligtums des Achilleus entdeckt.

Bibliography

IOSPE…

Cite this page
Tokhtas'ev, Sergej R. (St. Petersburg), “Achilleos Dromos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 18 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e102210>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲