Der Neue Pauly

Get access

Aikeias dike
(98 words)

[English version]

(αἰκείας δίκη). In Athen eine Privatklage wegen tätlicher Beleidigung. Sie setzte voraus, daß die körperliche Mißhandlung ohne den Vorsatz der Beschimpfung verübt war und daß der Beklagte zuerst angegriffen hatte (Demosth. 47,40; vgl. PEnteuxeis 74; 79; PHalensis 1,115; 203 f.).

Die Buße, die der Kläger selbst schätzte, fiel ihm bei Obsiegen im Prozeß zu. Es war die einzige Privatklage, bei der in Athen keine Gerichtsgebühren zu erlegen waren.

Bibliography

A. R. W. Harrison, The Law of Athens II, 1971, 93 f. 

G. Thür, Beweisführung vor den Sc…

Cite this page
Thür, Gerhard (Graz), “Aikeias dike”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e110010>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲