Der Neue Pauly

Get access

Amarna-Briefe
(143 words)

[English version]

Corpus von mehr als 350 in Keilschrift auf Tontafeln geschriebenen Briefen aus der Mitte des 14. Jh. v. Chr., 1887 in Amarna entdeckt. Sie sind fast ausschließlich in akkad. Sprache verfaßt, die damals für die überregionale Kommunikation verwendet wurde. Absender sind Könige von Babylonien, Assyrien, Mitanni in Obermesopotamien, des Hethiterreiches und Arzawas in Kleinasien sowie Zyperns (Kypros), überwiegend aber Vasallenfürsten und Stadtherren Syriens und Palästinas. Sie behandeln polit. Ereignisse und dienten dem Kontakt zum ägypt.…

Cite this page
Klengel, Horst (Berlin), “Amarna-Briefe”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e117180>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲