Der Neue Pauly

Get access

Amphiprostylos
(89 words)

[English version]

Grundrißform des griechischen Tempels. Ein A. ist ein Antentempel (Ante) ohne seitliche Ringhalle, der sowohl vor dem Pronaos als auch an seiner Rückseite je eine gerade Zahl von Säulen aufweist, deren Reihe die gesamte Breite des Bauwerks einnimmt (vgl. Vitr. 3,2,4). Der A. ist im Vergleich zum Prostylos, bei dem die Säulenstellung nur die Eingangs- und nicht zugleich auch die Rückseite ziert, die seltenere Form. Prominentestes Beispiel ist der Niketempel auf der Athener Akropolis.

Bibliography

H. Knell, Grundzüge der griech. Ar…

Cite this page
Höcker, Christoph (Kissing), “Amphiprostylos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e118810>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲