Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 13 of 15 |

Anomalie
(171 words)

[English version]

Überbegriff für Unregelmäßigkeiten innerhalb eines sprachlichen Systems. A.en innerhalb der Morphologie (Flexionssystem) entstehen oft durch Lautwandel; sie tendieren dazu, durch Analogie [2] beseitigt zu werden. So konnte z. B. die gr.-homer. Form Ζῆν, die als Akk. Sg. von Ζεύς  di̯ēu̯s auf die in der uridg. Grundsprache durch Wirkung des sog. “Stangschen” Gesetzes entstandene Form di̯ēm zurückgeht, in verschiedener Weise “regularisiert” werden: durch “paradigmatischen Ausgleich” nach dem Gen. /Dat. Sg., Διός /Διί, entstand die F…

Cite this page
Gippert, Jost (Frankfurt/Main), “Anomalie”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e122900>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲