Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 6 of 174 |

Antigraphe, -eus
(299 words)

(ἀντιγραφή, -εύς)

Der Ausdruck ist wie alle nicht von Juristen formulierten Prozeßbegriffe des griech. Rechts unscharf [1]. Er kann bedeuten:

[English version]

1. Gegenschrift

a) im Sinne einer schriftlichen Klagebeantwortung, die der Beklagte bei der für die Voruntersuchung zuständigen Behörde einreichte. Die Richtigkeit der in ihr enthaltenen Behauptungen mußte er gleich zu Beginn der ἀνάκρισις (Anakrisis) beschwören (Poll. 8,58; Demosth. 45,46;…

Cite this page
Thür, Gerhard (Graz), “Antigraphe, -eus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e124150>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲