Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 17 of 174 |

Antomosia
(92 words)

[English version]

(ἀντωμοσία) war in Griechenland, insbes. in Athen, ein Eid, den beide Parteien in der Voruntersuchung oder bei der Hauptverhandlung zu leisten hatten, wohl ein Relikt aus dem archa. Prozeß. Durch die a. wurde die Wahrheit der Klage wie der Klagebeantwortung im voraus bekräftigt. Daher ging der Name auch auf die Prozeßschriften (Antigraphe) über. Von Platon (leg. 948d) wurde die a. nicht übernommen.

Bibliography

A. R. W. Harrison, The Law of Athens I, 1971, 99 f. 

G. Thür, Greek Law, hrsg. v. L. Foxhall, 1996, 63 f.

Cite this page
Thür, Gerhard (Graz), “Antomosia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 12 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e125890>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲