Apeniautismos
(69 words)

[English version]

(ἀπενιαυτισμός). Abwesenheit auf ein Jahr, Strafe eines meist einjährigen Exils bei bestimmten Verbrechen oder Vergehen, insbesondere fahrlässiger Tötung (Bekker anecdota 421,20; Suda), die, gerichtlich ausgesprochen, als φυγή (phygé) auf Zeit gelten kann, wenn man diese nicht im strengen Rechtssinne faßt, sondern als Pseudophyge (Ruhen bürgerlicher Rechte und Pflichten und automatisches Wiederaufleben nach Fristablauf).

Bibliography

D. M. MacDowell, Athenian Homicide Law, 1963, 122 f.

Cite this page
Thür, Gerhard (Graz), “Apeniautismos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e127010>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲