Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 3 of 14 |

Aponius
(122 words)

[English version]

Verfaßte nach dem Konzil von Chalcedon (451 n. Chr.) [3.72-75] einen umfangreichen Komm. zum Hohen Lied in 12 B. In dreifacher Allegorese legt A., angeregt durch Origenes [2], das Hohe Lied als Gespräch zwischen Christus und der Kirche oder dem Wort Gottes und der Seele des Menschen oder, in eigenständiger Leistung [3. 58, 174], als Liebe der Seele Christi zum Logos aus. Der Komm. wurde im MA stark rezipiert, zuerst von Beda [2].

Bibliography

Ed.:

1 B. de Vrégille /L. Neyrand, CCL 19, 1986.

Lit.:

2 M. Didone, L'Explanatio di Apponio ..., …

Cite this page
Pollmann, Karla (St. Andrews), “Aponius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 17 January 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e128770>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲