Der Neue Pauly

Get access

Aquitania
(199 words)

[English version]

Bei der Reichsreform 27 v. Chr. vereinigte Augustus unter der Bezeichnung A. 14 kelt. Stämme zw. Garumna und Liger (Strab. 4,1,1; Plin. nat. 4 107-109; Ptol. 2,7) mit den eigentlichen Aquitani: Arverni, Bituriges Cubi, Cadurci, Gabali, Lemovices, Ruteni, Vellavii, Nitiobriges, Petrocorii, Pictones, Santoni, Bituriges Vivisci und 2 von den 3 weiteren, die Plin. und Ptol. ll.cc. anführen. Der Statthalter residierte erst in Mediolanum, dann in Burdigala. Im 4. Jh. n. Chr. wurde die Prov. gegliedert in Novempopulana (9 oder 12 Stämme?), Aquitanica…

Cite this page
Frezouls, Edmond † (Strasbourg), “Aquitania”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e130950>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲