Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 148 of 322 |

Ariphron
(113 words)

[English version]

Aus Sikyon, Chorlyriker (Aufführung in Athen: 406/398 v. Chr.: IG II2 3092). Verf. eines bis in die Kaiserzeit vielerorts berühmten Paians an Hygieia. Das in Daktyloepitriten komponierte Gedicht bittet die zur Gottheit personifizierte (noch nicht mit Apollon/Asklepios genealogisch verbundene) “Gesundheit” um Zuwendung. Es gehört wohl in den Kontext des Asklepioskultes von Epidauros und Athen [3]. Von der Forschung fälschlich mit Likymnios verbunden [1; 2].

Chorlyrik

Bibliography

1 K. Keyßner, PhW 53, 1933, 1289-1296

2 U. v. Wilamowitz…

Cite this page
Käppel, Lutz (Kiel), “Ariphron”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e135150>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲