Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 20 of 35 |

Atrium Libertatis
(115 words)

[English version]

Gebäude im Nordosten des Forum Iulium, das in der Republik als Amtsort der Censoren, Aufbewahrungsort ihrer Dokumente sowie verschiedener Gesetzestexte diente (Liv. 43,16,13; 45,15,5); in Ausnahmefällen auch Tagungsort des Senats. Von der nahegelegenen Porta Fontinalis wurde 193 v.Chr. eine Porticus zum Altar des Mars auf dem Campus Martius errichtet, wo man den Census abhielt (Liv. 35,10,12). Erweitert im Jahr 194 v.Chr. (Liv. 34,44,5), wurde das A. in aufwendiger Form neu erbaut von Asinius Pollio (Suet. Aug. 29,5), der ihm die erste öffentliche Bibliothek …

Cite this page
Förtsch, Reinhard (Köln), “Atrium Libertatis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e207180>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲