Der Neue Pauly

Get access

Atrium Vestae
(302 words)

[English version]

Der Begriff bezieht sich auf das stadtröm. Gebiet zwischen der Sacra Via und Nova Via, südl. und östl. des Vesta-Tempels, und nicht allein auf den Wohnort der vestalischen Jungfrauen (Plin. epist. 7,19,2; Gell. 1,12,9; Serv. Aen. 7,153f.). Frühe Baureste, wahrscheinlich von kleinen Hütten aus dem 7. und 6.Jh. v.Chr., sind möglicherweise mit einem Votivdepot an die Ves(tai) aus der 2. H. des 6.Jh. verbunden. Ende des 3.Jh. v.Chr. kam es zu einer klaren Trennung zwischen A.V. und D…

Cite this page
Förtsch, Reinhard (Köln), “Atrium Vestae”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 26 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e207190>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲