Aurum coronarium
(301 words)

[English version]

(στεφανικόν, στεφανωτικόν, στεφανικὸν χρυσίον), das “Kranzgold”, war eine aus der griech. Ehrbezeugungspraxis durch Bekränzung oder Kranzüberreichung hervorgegangene Abgabe, die in den hell. Monarchien und - über diese vermittelt - in Rom von den siegreichen republikanischen imperatores und später von den principes als anlaßgebundene, regelmäßig einforderbare Steuer erhoben wurde, ohne den Charakter einer freiwilligen Gabe je ganz zu verlieren. Dazu paßt vorzüglich das für die Prinzipatszeit gut bezeugte Ritual, das a. c. zu ermäßigen oder ganz zu …

Cite this page
Pack, Edgar (Köln), “Aurum coronarium”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 November 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e209700>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲