Der Neue Pauly

Get access

Babrios
(468 words)

[English version]

Verfaßte eine Sammlung von zumeist aisopischen Fabeln und verwendete dabei eine bes. Art des Choliambos, den er selbst Mythiambos nennt (Prologos 2,7-8Babrios Prol. 2,7-8). Der Name B. ist italisch [1. VII], in 57,1Babrios 57,1 versichert der Autor, er kenne die Araber gut, in Prologos 2,1Babrios Prol. 2,1 sagt er (als einziger Grieche), daß die Fabel in Mesopotamien ihren Ursprung habe. Sein Stil [4] und vor allem seine bes. Art der Versbildung [6] lassen für B. an eine Zeit nicht vor dem 2. Jh.n…

Cite this page
Luzzatto, Maria Jagoda (Florenz), “Babrios”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 08 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e210950>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲