Der Neue Pauly

Get access

Brixia
(151 words)

[English version]

Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet:

Christentum | Italien, Sprachen | Raeti, Raetia | Theater | Straßen

Hauptort der Cenoman(n)i an der Garza, einem Zufluß der Mella (Catull. 67,33; Liv. 5,35,1; 32,30,6; Iust. 20,5,8; Strab. 5,1,6), regio X (Plin. nat. 3,130), an der Straße Comum - Aquileia (Itin. Anton. 127,11; Itin. Burdig. 558,8), h. Brescia. Die Cenomani (Liv. 21,25,14: Brixiani Galli) erhielten 89 v.Chr. das ius Latii; 49 v.Chr. municipium (CIL V 4131; 4412; 4427) der tribus Fabia [1. 108], colonia zw. 27 und 8 v.Chr. (civica Iulia Augusta: CIL V…

Cite this page
Brizzi, Giovanni (Bologna), “Brixia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 05 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e220290>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲