Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 137 of 148 |

Caecilius
(6,027 words)

Name einer plebeischen gens (wohl abgeleitet von Caeculus, ältere Form Caicilios, griech. Καικίλιος, Κεκίλιος; ThlL, Onom. 12-14), die angeblich bereits seit dem 5.Jh. bezeugt ist (seit C. [I 1]), aber erst seit dem 2.Jh. Bedeutung erlangte; ihr berühmtester Zweig waren die C. Metelli (I 10-32). Eine späte Konstruktion führte den Namen auf Caeculus, den sagenhaften Gründer von Praeneste, oder Caecas, einen Gefährten des Aeneas, zurück (Fest. p. 38).

I. Republikanische Zeit

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Will, Wolfgang (Bonn), Eck, Werner (Köln), Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main), Schmidt, Peter L. (Konstanz), Kaster, Robert A. (Princeton), Andreau, Jean (Paris), Weißenberger, Michael (Greifswald) and Blänsdorf, Jürgen (Mainz), “Caecilius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 17 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e222580>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲