Der Neue Pauly

Get access

Caieta
(158 words)

[English version]

Hafen am gleichnamigen, von Westen her den sinus Caietanus oder Formianus abschließenden Vorgebirge am Tyrrhenischen Meer; h. Gaeta (Prov. Latina). Soll nach Aietes, dem Vater der Medeia (Lykophr. 1274), oder nach der Amme des Aineias [1], die hier begraben sein soll (Verg. Aen. 7,1-7), oder nach den Untiefen in der Bucht (lakonisch καιέτας, Strab. 5,3,6) benannt sein; Apollontempel (Liv. 40,2,4). In röm. Zeit Kurort wie Formiae (vier Meilen entfernt) mit Villen, die Mausoleen hatten. Hier entstanden auch die villae des Scipio, Laelius und Cicero (Cic. Att…

Cite this page
Uggeri, Giovanni (Florenz), “Caieta”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e224490>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲